Fett-Effekte: Unbedingt Kohlenhydrate reduzieren

Vor allem Sport entscheidet darüber, wann man Kohlenhydrate zu sich nehmen sollte
Ob Kohlenhydrate zu Bauchfett werden, hängt auch davon ab, wie viel Sie sich bewegen

Wir sagen, warum und wann Kohlenhydrate für den Körper geeignet sind und wann nicht

Fett-ZuliefererKohlenhydrate stellen für den Organismus leicht verwertbare Energie dar, können aber nur in geringer Menge als solche gespeichert werden. Der Rest wird leider in Fett verwandelt und dann als Bauchfett gespeichert.

Insulin-Antreiber Jegliche aus Kohlenhydraten gewonnene Glucose kann vom Körper ohne das Hormon Insulin nicht verarbeitet werden. Der Insulinspiegel schnellt nach oben, sobald Sie Kohlenhydrate essen. Fällt er rapide ab, kommt's zu Heißhunger-Attacken. Ist er über Stunden hoch, kann in der Zeit kein Körperfett abgebaut werden.

Depot-Auffüller Beide Effekte sind besonders stark, wenn Sie sich wenig bewegen, kaum Energie verbrauchen, zum Beispiel abends und nachts. Also sollten Sie besser schon ab nachmittags die Kohlenhydrat-Zufuhr einschränken.

Seite 18 von 59

Sponsored SectionAnzeige