Glättung per Messer: Unebene Knorpel werden glatt "gehobelt"

Bei leichteren Knorpelschäden entfernt der Chirurg mit einem hobelartigem Messer Unebenheiten auf dem Knorpel

Können die Gelenkflächen nicht mehr übereinander gleiten, weil der aufgerauhte Knorpel dies nicht zulässt, kann der Chrirug ihn mit einem Mini-Hobel einebnen

Unebenheiten auf dem Knorpel verursachen beim Betreffenden ziemlich große Schmerzen. Deshalb werden sie – falls die Substanz es zulässt – quasi einfach "weggehobelt". Dabei glättet der Chirurg den Knorpel mit einem hobelartigen Messer, bis die Gelenkflächen wieder einwandfrei übereinander gleiten.

Video: Dr. Johannes Holz

Seite 79 von 85

Sponsored SectionAnzeige