Büro-Risiken: Unfälle am Arbeitsplatz

Ohne Rauch geht's auch
Decke drüber und hoffen, dass ein paar Daten die Flammen überleben!

Nicht nur Bodyguards riskieren ihr Leben – auch ein Schreibtisch-Job birgt Gefahren. Mit unseren Tricks erlebt jeder den Feierabend

1. Computer brennt: In den meisten Fällen ist ein Kurzschluss schuld daran. Stromzufuhr unterbrechen! Falls Sie noch eine Chance auf die Daten haben wollen, sollten Sie die Flammen mit einer Decke oder Ihrer Jacke ersticken. Wasser oder ein Feuerlöscher würden alles unbrauchbar machen.

2. Krawatte im Reißwolf: Nicht versuchen, Ihren Schlips zu retten, der wird zur Schlinge und kann Sie strangulieren. Das geht fix. Deshalb: „Sofort den Stecker ziehen“, sagt Peter Braun von der Feuerwehr Hamburg. Danach ist Zeit zum Fummeln. Scharfe Gegenstände möglichst weit entfernt vom Hals ansetzen.

3. Regal fällt um: Ist es höher, als der Raum breit ist, werfen Sie sich in Nähe des Schranks zu Boden. Grund: Das Regal schlägt gegen die gegenüberliegende Wand, und Sie werden hoffentlich nur von ein paar Ordnern getroffen. Wichtig: Schützen Sie Ihren Kopf mit den Armen!

4. Kaffee im Schoß: Die betroffene Stelle sofort kühlen – bevor Sie die Kleidung ausziehen. Vorsicht: Stoff, der an Haut klebt, darf nur ein Arzt entfernen!

5. Gift im Drucker: Toner-Staub kann krebserregende Substanzen enthalten, die beim Wechsel der Kartuschen in die Luft gelangen. Leere Kartuschen wieder in Folie verpacken. Stellen Sie Drucker nicht direkt neben Arbeitsplätze, sondern in separate Räume.

Sponsored SectionAnzeige