Profikiller, Spione und andere harte Hunde: Unser Filmtipp "Killer Elite"

Statham, De Niro und Owen lassen in „Killer Elite“ die Muskeln und Knarren sprechen. Wir verraten, warum Sie diesen Old-School-Agentenfilm nicht verpassen sollten
Trailer zum Film "Killer Elite"

Statham, De Niro und Owen lassen in „Killer Elite“ die Muskeln und Knarren sprechen. Wir verraten, warum Sie diesen Old-School-Agentenfilm nicht verpassen sollten

Koteletten, Schnauzbärte, große Knarren und handfeste Prügeleien zwischen knallharten Kerlen: „Killer Elite“ spielt nicht nur Anfang der 80er-Jahre , sondern ist durch und durch ein Agenten-Thriller der alten Schule. Mit jeder Menge Spionage-Action, einer hochkarätigen Besetzung (Robert de Niro, Jason Statham und Clive Owen) und vor allem ordentlich Testosteron. Die perfekte Retourkutsche, falls Sie Ihre Freundin mal wieder in eine Weichspül- oder Pärchenkomödie schleppen will.

Duell der Profis: Auftragskiller Danny (Jason Statham, links) und Ex-SAS-Agent Spike (Clive Owen)
Duell der Agententeams: Auftragskiller Danny (Jason Statham, links) vs. Ex-SAS-Agent Spike (Clive Owen)

Darum geht’s:  Profikiller Hunter (Robert De Niro) rettet  seinem Schüler Danny (Jason Statham) bei einem gemeinsamen Attentat in Mexiko 1979 das Leben. Danny schmeißt darauf alles hin und  verkriecht sich auf eine Farm in Australien. Währenddessen nimmt Hunter einen sechs-Millionen-Dollar-Auftrag von einem omanischen Scheich an, der ihm aber über den Kopf wächst. Folge: Der Scheich schmeißt Hunter in den Kerker und der sich zur Ruhe gesetzte Danny soll übernehmen, um seinem Mentor das Leben zu retten. Der Auftrag: 4 Ex-Mitglieder der berüchtigten militärischen Spezialeinheit SAS beseitigen. Als Danny sich ein Team sucht, bekommt Ex-SAS-Agent Spike (Clive Owen) Wind von der Sache. Zwischen den beiden Teams beginnt ein spannendes Katz-und-Maus-Spiel.

Film
Schon die Aussicht auf eine Handvoll unrasierter, harter Hunde ist das Geld für die Eintrittskarte wert

Duell der unrasierten, harten Kerle
„Killer Elite“ hält für Action-Fans alle wichtigen Zutaten parat: beinharte Prügeleien und Schießereien, wilde Verfolgungsjagden und ein cooles Agenten-Setting mit hervorragenden Schauspielern. Das lässt einen fast die formelhafte, vorhersehbare Story vergessen. Auch lässt die knackige Inszenierung keine Zeit für Fragen.

Der Thriller basiert auf dem höchst umstrittenen Sachbuch-Bestseller „The Feather Men“ des Ex-Agenten Ranulph Fiennes. Dieser berichtet in seinen Erinnerungen von den Verstrickungen der britischen Krone in internationale Auftragsmorde. Aber selbst die politische Brisanz dieser Enthüllungen geht im Kugelhagel von Regisseur  Gary McKendrys Old-School-Action-Feuerwerk unter. Macht nichts.

Fazit: „Killer Elite“ ist gut gemachtes Popcorn-Kino, in dem schon die Aussicht auf eine Handvoll unrasierter harter Hunde das Geld für die Eintrittskarte wert ist.

Killer Elite (USA 2011)
Regie: Gary McKendry
Drehbuch: Matt Sherring, Ranulph Fiennes (Vorlage)
Darsteller: Jason Statham, Clive Owen, Robert De Niro, Dominic Purcell
Länge: 116 Minuten
Start: 27. Oktober

Seite 51 von 68

Sponsored SectionAnzeige