So lieben Kerle in Berlin: Unser Filmtipp "Männerherzen"

Die Filmtipps der Redaktion

In "Männerherzen" gewähren Christian Ulmen und Til Schweiger einen episodenhaften Einblick ins Liebesleben männlicher Großstädter

Die schlechte Nachricht zuerst: "Männerherzen" ist eine romantische Komödie. Es geht – wie sollte es auch anders sein – um Liebesprobleme. Diesmal von Männern. Episodenhaft verfolgt der Film fünf Berliner von ihrem gemeinsamen Fitness-Studio aus in ihr mehr oder minder verkorkstes Liebesleben. Das kommt Ihnen bekannt vor? Kann schon sein. Denn "Männerherzen" ist so etwas wie das männliche Pendant zu Richard Curtis‘ "Tatsächlich Liebe" (2003). Ein Frauenfilm aus Männersicht. Die gute Nachricht: Zwar lässt Regisseur und Drehbuchautor Simon Verhoeven kaum ein Klischee aus, bleibt dabei aber immer sehr unterhaltsam.

Die Story: Ein spießiger Werber (Florian David Fitz), ein überaggressiver U-Bahnführer (Wotan Wilke Möhring), ein Macho-Musikproduzent (Til Schweiger), ein verklemmter Frauenversteher (Christian Ulmen) und ein sympathischer Verpeilter (Maxim Mehmet) trainieren im gleichen Fitness-Studio. Gemeinsam haben sie vor allem alle möglichen Liebessorgen: Der eine wird unerwartet Vater und arbeitslos, der andere hat Muffensausen vor seiner bevorstehenden Hochzeit, andere kämpfen um ihre Ex-Frau oder gegen die Einsamkeit…

Spannend trotz Kitschkeule
Das Problem: Verhoevens Charaktere sind alles klischeehafte Prototypen: Macho, Nerd, Streber, Chaot, Aggro. Frauen sind sogar nur Randfiguren. Vornehmlich ist es den Schauspielern zu verdanken, dass "Männerherzen" spannend und lustig zugleich ist. Maxim Mehmet, Christian Ulmen und Wotan Wilke Möhring spielen gewohnt überzeugend und selbst Til Schweiger nervt für seine Verhältnisse nur bedingt. Highlight: Justus von Dohnányi als durchgeknallter Schlagerstar. Dass gegen Ende des Films die obligatorische Kitschkeule zuschlägt, war wohl unvermeidlich. Schade, dass es nicht möglich ist, romantische Komödien ohne das vorhersehbare Friede-Freude-Eierkuchen-Ende zu drehen.

Männerherzen (Deutschland 2009)
Regie: Simon Verhoeven
Drehbuch: Simon Verhoeven
Darsteller: Christian Ulmen, Nadja Uhl, Maxim Mehmet, Wotan Wilke Möhring, Florian David Fitz, Til Schweiger
Länge: 107 Minuten
Start: 8. Oktober 2009

Sponsored SectionAnzeige