Formel-1-Legende und Draufgänger: Unser Filmtipp "Senna"

Die Filmtipps der Redaktion

Mit "Senna" kommt ein bewegender Film über Motorsport-Ikone Ayrton Senna ins Kino. Eine beeindruckende Sport-Dokumentation – wie auch 3 weitere DVD-Empfehlungen

Ayrton Senna steht in der Boxengasse von Imola, schaut auf einen TV-Bildschirm. Er muss dort mit ansehen, wie der Österreicher Roland Ratzenberger in seinem Formel-1-Wagen tödlich verunglückt. Senna schüttelt den Kopf. Immer wieder. Geht dann weg, setzt sich seinen Helm auf und steigt in seinen Wagen. Am nächsten Tag stirbt Senna selbst. Diese Sequenz am Ende des großartigen Dokumentarfilms ist nur eine von vielen hochemotionalen Szenen, die "Senna" zu einem bewegenden, empfehlenswerten Streifen machen.

Schnellster Formel-1-Pilot aller Zeiten
Für zahlreiche Experten gilt Ayrton Senna noch heute als schnellster Formel-1-Pilot aller Zeiten. Der Brasilianer, von den Fans „Magier der Rennstrecke“ genannt, wurde dreimal Weltmeister, bevor er 1994 bei einem Crash im Rennen von Imola ums Leben kam. Die vom britischen Regisseur Asif Kapadia atmosphärisch inszenierte Doku mit zahlreichen bislang unveröffentlichten Szenen ist ganz nah dran an Senna – auf und neben der Strecke. Der Film besteht ausschließlich aus Originalaufnahmen und kommt erfreulich objektiv daher. Keine Heldenverehrung, keine einseitige oder, wie in vielen Sportdokumentationen üblich, unkritische Darstellung von Personen und Ereignissen – stattdessen kriegt der Zuschauer neben dem grandiosen Rennfahrer und sympathischem Lebemann auch die egoistischen, verschlossenen und arroganten Züge des Brasilianers zu Gesicht.

Die spektakulären Duelle zwischen Senna und seinem Rivalen Alain Prost – sowohl verbal als auch sportlich – ziehen den Zuschauer ebenso in ihren Bann wie die nachdenklichen Momente, in denen der brasilianische Heißsporn ruhig und in sich gekehrt über seinen Glauben an Gott und seine Angst vor dem Tod philosophiert. Der Tod Sennas ist es auch, der die ganze Zeit irgendwie bedrohlich über dem ganzen Film liegt. Alles steuert auf diesen Unfall, diese Tragödie vom 1. Mai 1994 zu. Das ganze Rennwochenende über hat Senna Probleme mit dem Auto, eine Sequenz zeigt ihn gemeinsam mit seinen Mechanikern. Senna: "Das Auto ist nicht gut." Die Mechaniker nicken nur. Kurz vor dem Start dieses Schicksalsrennens ist die Kamera wieder ganz nah dran an Senna – er schüttelt auch hier immer wieder den Kopf. Er wirkt zweifelnd, unsicher. Man möchte ihm zurufen: „Junge, steig doch aus.“ Macht er aber nicht...

Fazit: Auf der einen Seite ist "Senna" ein tief beeindruckendes, emotionales Porträt einer Rennfahrer-Legende, auf der anderen Seite ein handwerklich perfekt gemachter, sehr unterhaltsamer Sportfilm – und dadurch nicht nur etwas für Motorsport-Fans.

Senna (USA, Großbritannien, Frankreich 2010)
Regie: Asif Kapadia
Drehbuch: Manish Pandey
Länge:
104 Minuten
Start: 12. Mai

Eishockey-Film
Eishockey-Film "Heimspiel"

Drei weitere großartige Sport-Dokumentation

Heimspiel

Ob Spieler, Fan, Trainer oder Funktionär: Der Film von Regisseur Pepe Danquart (bekam 1994 einen Oscar für den Kurzfilm "Schwarzfahrer") über den Eishockeyclub Eisbären Berlin zeigt den Ost-Kultverein aus zig Perspektiven – und das mit dem Blick für besondere (Gänsehaut-)Momente.

Deutschland 2000, Universum, um 11 Euro. Hier können Sie Heimspiel bestellen.

Fußball-Doku
Fußball-Doku "Referees At Work"

Referees At Work

Für diese Dokumentation folgte ein Filmteam den Schiedsrichtern bei der Fußball-Europameisterschaft 2008 auf Schritt und Tritt. Ihr Training, ihre Spielanalysen, ihr Umgang mit den Top-Stars auf dem Platz und der immense Druck, unter dem sie stehen – dieser Film zeigt, wie hart der Schiri-Job ist.

Belgien 2009, Edel, etwa 19 Euro. Hier können Sie "Referees At Work" bestellen.

Dokumentation
Dokumentation "Mount St. Elias"

Mount St. Elias

Welch eine Mission! 3 Männer besteigen den 5500 Meter hohen Mount St. Elias, um ihn anschließend auf Skiern wieder herunterzurasen. Die beeindruckenden Aufnahmen nehmen den Zuschauer mit auf einen erbitterten Kampf zwischen Mensch und Natur. Nichts für schwache Nerven.

Österreich 2009, Kinowelt, zirka 15 Euro. Hier können Sie "Mount St. Elias" bestellen.

Sponsored SectionAnzeige