Mit allen Mitteln gegen das Kartell: Unser Filmtipp "Sicario"

In
Trailer zum Action-Thriller "Sicario"

In "Sicario" gerät eine ehrgeizige FBI-Agentin im Drogenkrieg an der US-mexikanischen Grenze zwischen die Fronten. Ein knallharter und vor allem düsterer Action-Thriller

Der Drogenkrieg im Grenzbereich der USA und Mexiko ist brutal und grausam. Sicario (Slang für Auftragskiller) ist eine Art realitätsnahe Bestandsaufnahme dieser Welt aus Gewalt und Tod und damit definitiv kein Gute-Laune-Film. Mittedrin: eine toughe, aber zunehmend hilflose FBI-Agentin und ein verschlagener, wortkarger Killer, der für die Regierung arbeitet. Das Resultat ist ein actiongeladener und überzeugender Thriller, bei dem die Grenze zwischen Gut und Böse immer unklarer wird. 

Die ehrgeizige junge FBI-Agentin Kate (Emily Blunt) gerät im Drogenkrieg zwischen die Fronten
Die ehrgeizige junge FBI-Agentin Kate (Emily Blunt, rechts) gerät im Drogenkrieg zwischen die Fronten

Darum geht’s in Sicario: Die ehrgeizige, junge FBI-Agentin Kate (Emily Blunt) wird von CIA-Mann Matt Graver (Josh Brolin) für eine Art Spezial-Taskforce angeheuert. Zum Team gehört auch der mysteriöse Alejandro (Benicio Del Toro), der die Einheit aus Elite-Kämpfern beraten soll. Beim ersten Einsatz geht’s bereits direkt in die mexikanische Grenzstadt Juarez, um einen Drogenboss zu überführen und zu befragen. Kate merkt schnell, dass weder Graver noch Alejandro mit offenen Karten spielen. Beiden geht es nicht um Recht oder Moral. Ihr Ziel: endlich etwas im Kampf gegen die Drogenkartelle zu erreichen. Dabei ist ihnen offenbar jedes Mittel Recht.

FBI-Agentin Kate (Emily Blunt), CIA-Mann Matt Graver (Josh Brolin) und der mysteriöse Alejandro (Benicio Del Toro) kämpfen gegen das Kartell
FBI-Agentin Kate (Emily Blunt), CIA-Mann Matt Graver (Josh Brolin) und der mysteriöse Alejandro (Benicio Del Toro) kämpfen gegen das Kartell

Nichts für Wohlfühl-Fans
In Regisseur Denis Villeneuves Action-Thriller gibt es keine Gewinner. Nicht einmal Gut und Böse sind zu unterscheiden. Denn im Krieg gegen die Kartelle setzen selbst die vermeintlich Guten nur auf brutale Gewalt. Sicario stellt die Frage: Wie weit darf man gehen, um Monster zu bekämpfen? Eine klare Antwort oder moralische Bewertung bleibt Regisseur Villeneuve schuldig – zum Glück. Passend zum Thema sind die Bilder aus der Grenzregion und der Drogenhochburg Juarez grell und trostlos. Plus: Neben reichlich Action überzeugt Sicario vor allem mit 120 Minuten Hochspannung. Und das selbst in Szenen, in denen eigentlich nichts passiert – wie etwa einem Verkehrsstau an der Grenze.

Fazit:Sicario ist einer der spannendsten Filme des Jahres. Atmosphärisch, brutal und nichts für Wohlfühl-Fans.

Sicario (USA 2015)
Regie: Denis Villeneuve
Drehbuch: Taylor Sheridan
Darsteller: Emily Blunt, Josh Brolin, Benicio Del Toro
Länge: 121 Minuten
Start: 1.10.2015

Seite 10 von 36

Sponsored SectionAnzeige