Mark Wahlberg gegen Mutter Natur: Unser Filmtipp "The Happening"

Die Filmtipps der Redaktion

Zittern mit Mark Wahlberg: Im Weltuntergangsthriller „The Happening“ kommt es zum Showdown zwischen Mensch und Natur

Wenn’s im Gebüsch raschelt, kommt der Tod. Michael Night Shyamalans Umweltthriller „The Happening“ spielt verkehrte Welt. Die Natur terrorisiert den Menschen. Mittendrin: Lehrer Elliot (Mark Wahlberg), der vor einer mysteriösen Suizid-Welle flieht. Packendes Paranoia- Kino zur aktuellen Umweltdiskussion.

„The Happening“ spielt mit den ureigenen Ängsten des Menschen: dem totalen Verlust des eigenen Willens. Als es im Central Park in New York in den Bäumen raschelt, begehen die Menschen plötzlich wie ferngesteuert mit allerlei skurrilen Methoden Selbstmord. Einige bevorzugen Schusswaffen, andere springen vom Dach oder zweckentfremden Haarnadeln und Rasenmäher. Zunächst glauben alle an einen Terroranschlag – auch der Naturkunde-Lehrer Elliot Moore (Mark Wahlberg) aus Philadelphia. Als sich die mysteriöse Selbstmordwelle ausbreitet, flüchtet Elliot mit seiner Frau Alma (Zooey Deschanel) und der Tochter seines Kollegen aufs Land. Auf der Flucht stellt sich heraus, dass nicht Terroristen, sondern eine biologische Allianz aus Bäumen, Sträuchern, Pflanzen und Wind ihrem größten Peiniger – dem Menschen – den Garaus machen will.

Schocker ohne „Aha“-Effekt
Nicht zuletzt seit The Sixth Sense“ (1999) ist Regisseur Shyamalan Experte für Mystery-Filme mit „Aha“-Effekt – einem Dreh in der Handlung, der plötzlich alles in einem neuen Licht erscheinen lässt. Zum Glück spart sich der gebürtige Inder dieses etwas überstrapazierte Stilmittel in „The Happening“. Was bleibt ist ein Weltuntergangsfilm, wie es ihn schon ein Dutzendmal vorher gab, etwa mit Naturkatastrophen, Viren, Epidemien oder Zombies. Shyamalans Film setzt allerdings nicht auf blutige Schockerszenen, sondern versucht, die totale Hilflosigkeit der Menschen zu vermitteln. Leider scheitert dieses Vorhaben an der etwas unbeholfenen Besetzung. Wahlberg bleibt blass, so wie der Rest der Cast. Die Thematik „Natur rächt sich am Menschen“ trifft zwar ins Herz der aktuellen Umweltdebatte, ist aber wenig überzeugend umgesetzt. Fazit: Kurzweilige Zitterpartie. Pluspunkt: Raschelt es beim nächsten Waldspaziergang im Gebüsch, ist Gänsehaut garantiert.

The Happening (USA 2008)
Regie: M. Night Shyamalan
Buch: M. Night Shyamalan
Darsteller: Mark Wahlberg, Zooey Deschanel, John Leguizamo
Länge: 90 Minuten
Start: 12. Juni 2008

Sponsored SectionAnzeige