Panzerfahren mit Katy Perry : Unser Filmtipp "The Interview"

Trailer zum Film
Trailer zum Film "The Interview"

In der umstrittenen Komödie „The Interview“ sollen 2 Talkshow-Macher den nordkoreanischen Diktator aus dem Weg räumen. Wir verraten, ob das wirklich zum Lachen ist

Nun ist es doch soweit. Die umstrittene Komödie The Interview kommt ins Kino. Dabei ist die ganze Aufregung über einen Film, in der 2 Talkshow-Macher ein Attentat auf Nordkoreas Diktator Kim Jong Un verüben sollen, völlig nebensächlich. Die einzig relevante Frage ist doch: Ist das lustig? Die Antwort: Und wie! Nicht nur, weil darin ein selbstverliebter TV-Moderator und der nordkoreanische Diktator Arm in Arm im Panzer durch die Botanik brettern und dabei „Firework“ von Katy Perry grölen. The Interview macht sich auch gekonnt über die US-Unterhaltungsindustrie lustig. Mit viel Wortwitz, Slapstick, Brachial-Humor und Klamauk. Dabei sind ein Großteil der Gags zwar pubertär und albern, aber trotzdem herrlich komisch.

Spielt den Diktator Kim Jong Un grandios: Randall Park
Diktator Kim Jong Un (Randall Park) entpuppt sich  als netter Kumpel, mit dem man zusammen Orgien feiern, Panzer fahren und Katy Perry hören kann

Darum geht’s in The Interview: Dave Skylark (James Franco) ist erfolgreicher Moderator einer sensationslüsternen TV-Talkshow, in der Hollywood-Promis ihre intimsten Geheimnisse ausplaudern. Sein Produzent Aaron (Seth Rogen) würde aber gerne journalistisch relevantere Dinge machen. Als sich herausstellt, dass Nordkoreas Diktator ein Riesenfan der Show ist, erhalten Dave und Aaron die Möglichkeit, den umstrittenen Machthaber zu einem TV-Interview zu treffen. Die Freude über diese Gelegenheit hält allerdings nur kurz an. Denn die CIA will, dass die beiden Kim Jong Un (Randall Park) per Giftpflaster aus dem Weg räumen.

Die Talkshow-Macher Aaron (Seth Rogen) und Dave (James Franco) sollen Diktator Kim Jong Un aus dem Weg räumen
Attentäter wider Willen: Die Talkshow-Macher Aaron (Seth Rogen) und Dave (James Franco) sollen Diktator Kim Jong Un aus dem Weg räumen

Satire mit der Brechstange
The Interview ist keine feinsinnige Satire, Franco und Regisseur Rogen gehen eher mit der Brechstange zu Werke. Der böse Diktator entpuppt sich zunächst als netter Kumpel, mit dem man zusammen Orgien feiern, Panzer fahren, Katy Perry hören und über seinen Vaterkomplex plaudern kann. Das ist natürlich alles nur Propaganda, mit der sich der gutgläubige Dave einlullen lässt. Am Ende zeigt der Despot sein wahres Gesicht und unsere tollpatschigen Attentäter-wider-Willen lösen eine Revolution aus – passend dazu läuft übrigens das herrlich kitschige „Wind of Change“ von den Scorpions. Sie finden das dümmlich und albern? Stimmt. Aber einen Riesenspaß macht es trotzdem.

Fazit: Der Humor in The Interview ist absurd, plump, brachial, aber vor allem richtig komisch. Eine selbstironische und großartig überzogene Trash-Komödie.

The Interview (USA 2014)
Regie:
Evan Goldberg, Seth Rogen
Drehbuch: Dan Sterling, Seth Rogen, Evan Goldberg
Darsteller: James Franco, Seth Rogen, Randall Park
Länge: 112 Minuten
Start: 5. Februar 2015

Sponsored SectionAnzeige