Redaktionstipps: Unsere Spiele-Highlights der Gamescom 2016

1 / 16 | "Albion Online" von Sandbox Interactive

Auf der Gamescom 2016 in Köln wurden massig Spiele gezeigt, die in den nächsten Monaten jedes Gamer-Herz höher schlagen lassen sollen. Wir haben fleißig angespielt und verraten, auf welche Titel Sie sich tatsächlich freuen können

Rollenspiel: Albion Online

Von Sandbox Interactive für PC, iOS und Android. Veröffentlichung: 4. Quartal 2017 (aktuell in der Betaphase)

Darum geht’s: Albion Online ist ein Sandbox-MMO. Das heißt, dass Sie im selbst entscheiden, in welche Richtung sich das Abenteuer Ihres Charakters entwickelt. So können Sie sich beispielsweise auf die Kunst des Handwerks konzentrieren, den Kampf gegen andere Spieler bevorzugen oder ausgiebig Handel treiben – und dabei zusehen, wie sich die Welt durch die Entscheidungen der Spieler dynamisch verändert.

Deshalb ein Highlight: Albion Online hebt sich von den üblichen Themenpark-MMOs ab, weil es seinen Spielern die fast vollständige Handlungsfreiheit gewährt. Auch wird Ihnen hier nicht einfach alles vor die Füße geworfen. Fähigkeiten, Reichtum, das eigene Haus, Rüstungen und Waffen müssen mitunter hart erarbeitet werden. Klar, dass das nur den kernigsten und ambitioniertesten Spielern gefällt – aber denen umso mehr. Die echte Welt ist schließlich auch kein Zuckerschlecken!

2 / 16 | "Battlefield 1" von Electronic Arts

Ego-Shooter: Battlefield 1

Von Electronic Arts für PC, PS4 und Xbox One: Veröffentlichung: 21. Oktober 2016

Darum geht’s: Mehrspieler-Schlachten im ersten Weltkrieg, die – typisch für Battlefield – auch mit allerlei Fahr- und Flugzeugen bestritten werden. Dazu eine kurze Kampagne, über die jedoch noch nicht viel bekannt ist.

Deshalb ein Highlight: Nach dem eher flauen „Battlefield: Hardline“, das viel zu Infanterie-lastig war, stützt sich EA endlich wieder auf die klassischen Battlefield-Tugenden: cooles, unverbrauchtes Szenario, massig Action, Explosionen und eine bunte Auswahl an Fahr- und Flugzeugen, mit denen Sie sich ins Schlachtengetümmel stürzen können. Von der Kampagne haben wir noch nichts gesehen, aber der Multiplayer rockt!

3 / 16 | "Call of Duty: Invinite Warfare" von Activision Blizzard

Ego-Shooter: Call of Duty: Invinite Warfare

Von Activision Blizzard für PC, PS4 und Xbox One. Veröffentlichung: 4. November 2016

Darum geht’s: In einer realitätsnahen Zukunft ist die Erde von Ressourcen aus dem gesamten Sonnensystem abhängig. Plötzlich wollen militante Radikale die Außenposten im All unter ihre Kontrolle bringen und die Erde unterjochen. Als Befehlshaber über eines der letzten Kampf-Raumschiffe der Erde gehen Sie zum Gegenangriff über.

Deshalb ein Highlight: Die (meist kurzen) Kampagnen der Call of Duty-Titel waren schon immer gut für ein paar Stunden actionreicher Bombast mit unzähligen "Hooray!"-Momenten. Auch diesmal ist uns beim Zuschauen die Kinnlade heruntergeklappt. Die futuristischen Ballereien in den Weiten des Weltalls sind cool und endlich mal wieder was Neues. Vom Multiplayer, dem stets wichtigsten Teil bei Call of Duty, gab es allerdings nichts zu sehen.

4 / 16 | "Civilization 6" von 2K Games

Rundenstrategie: Civilization 6

Von 2K Games für PC. Veröffentlichung: 21. Oktober 2016

Darum geht’s: Bauen Sie von der Steinzeit bis ins Informationsalter ein Weltreich auf, das die Zeit überdauert. Wie genau Sie das schaffen, etwa durch Kriege, Forschung oder die Verbreitung der eigenen Religion, bleibt Ihnen überlassen.

Deshalb ein Highlight: Die altbewährte Spielmechanik der Vorgänger wurde sinnvoll mit neuen Elementen ergänzt, welche uns noch mehr Möglichkeiten geben, unsere Gegenspieler auszutricksen. Das macht den Weg zur Supermacht noch strategischer und unberechenbarer.

5 / 16 | "Die Gilde 3" von Nordic Games

Aufbau-Strategie: Die Gilde 3

Von Nordic Games für PC. Veröffentlichung: 1. Quartal 2017

Darum geht’s: In einem Mix aus Wirtschafts-Simulation und Rollenspiel im 14. Jahrhundert gilt es, eine Familiendynastie aufzubauen, die über Jahrhunderte hinweg bestehen kann. Dabei steht Ihnen die Entscheidung frei, in welche Richtung das Abenteuer gehen soll. So können Sie neben einer politischen Karriere beispielsweise auch anstreben, ein mächtiger Handelsherr zu werden.

Deshalb ein Highlight: Fernab von all den festgezurrten Genres ist die Gilde 3 wie ein kleines Juwel, das seinen eigenen Weg gehen will. Besonders gut haben uns dabei die facettenreichen Möglichkeiten gefallen, wie wir unseren Aufstieg gestalten und unsere Ziele erreichen können.

6 / 16 | "Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske" von Bethesda

Action-Adventure: Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske

Von Bethesda für PC, PS4 und Xbox One. Veröffentlichung: 11. November 2016

Darum geht’s: 15 Jahre nach den Geschehnissen des Vorgängers verlieren Kaiserin Emily Kaldwin und ihr Vater Corvo Attano (Protagonist des ersten Teils) durch einen Putsch ihre Machtpositionen. In der Kampfkunst der Assassinen ausgebildet und mit zahlreichen Gadgets und übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattet soll dem Thronräuber mit aller List und Tücke der Garaus gemacht werden. Dabei können Sie gleich zu Beginn entscheiden, ob Sie das Spiel als Emily oder Corvo bestreiten wollen. Beide unterscheiden sich in ihrer Spielweise.

Deshalb ein Highlight: Allein schon wegen der schicken Steampunk-Grafik ist Dishonored 2 etwas Besonderes. Dazu gesellt sich ein spannendes Assassinen-Gameplay, das auf allerlei coole, neue Fähigkeiten und Moves zurückgreift. So können beispielsweise mehrere Gegner magisch miteinander verknüpft werden, die sich fortan das gleiche Schicksal teilen. Bringen wir einen von ihnen also kunstvoll um die Ecke, passiert den anderen exakt dasselbe.

7 / 16 | "Final Fantasy 15" von Square Enix

Rollenspiel: Final Fantasy 15

Von Square Enix für PS4 und Xbox One. Veröffentlichung: 29. November 2016

Darum geht’s: Prequel der legendären Final Fantasy-Reihe, in der Sie in Gestalt von Kronprinz Noctis dessen Heimat von den Invasoren aus Nilfheim zurückerobern müssen. Die vorherigen Teile müssen Sie nicht unbedingt gespielt haben, da die Geschichte größtenteils für sich allein steht.

Deshalb ein Highlight: Final Fantasy in einer offenen Spielwelt und mit starkem Fokus auf mehr – und vor allem abwechslungsreiches – Gameplay: Bislang scheint es so, als ob Square Enix auf die vielen Wünsche der Fans eingegangen ist. Und das was wir bislang zu sehen bekamen, war durchaus gelungen.

8 / 16 | "For Honor" von Ubisoft

Action: For Honor

Von Ubisoft für PC, PS4, und Xbox One. Veröffentlichung: 14. Februar 2017

Darum geht’s: Als Wikinger, Ritter oder Samurai treten Sie in Mittelalter-Mehrspielerschlachten im Team gegen andere Spieler an. Es soll allerdings auch eine Kampagne geben, die komplett im Koop spielbar sein wird.

Deshalb ein Highlight: So cool und grafisch opulent haben wir Burgenbelagerungen und Zweikämpfe mit Schwert und Axt noch nicht erlebt. In For Honor ist alles auf eine möglichst dichte Schlachten-Atmosphäre und das perfekte Mittendrin-Gefühl getrimmt – und das funktioniert jetzt schon erstklassig.

9 / 16 | "Forza Horizon 3" von Microsoft Game Studios

Rennspiel: Forza Horizon 3

Von Microsoft Game Studios für PC und Xbox One. Veröffentlichung: 27. September 2016

Darum geht’s: Mit einem von über 350 Autos, die zur Auswahl stehen, brettern Sie quer durch Australien und suchen in der riesigen Spielwelt nach frischen Herausforderungen, die Ihre Fahrkünste auf die Probe stellen.

Deshalb ein Highlight: Die komplette Kampagne kann im Koop-Modus mit bis zu drei Freunden bestritten werden. Dazu sieht Forza Horizon 3 auch noch verdammt gut aus. Wir sind gespannt, ob die geballte Action während eines Rennes das Benzin auch auf lange Sicht im Blut hält.

10 / 16 | "Ghost Recon: Wildlands" von Ubisoft

Militär-Shooter: Ghost Recon: Wildlands

Von Ubisoft für PC, PS4 und Xbox One. Veröffentlichung: 7. März 2017

Darum geht’s: Bolivien ist fest in der Hand des Drogen-Kartells „Santa Blanca“. Die Bevölkerung wird erpresst und terrorisiert, die Regierung im großen Stil geschmiert. Im Auftrag der USA soll eine Spezialeinheit namens „Ghost“ nun einen Keil zwischen Kartell und der korrupten Regierung treiben.

Deshalb ein Highlight: Eine offene Spielwelt erkunden und Aufträge ganz nach eigenem Gusto ausführen: Das gab’s auch schon in anderen Spielen. Aber die Möglichkeit, all das mit bis zu drei Freunden im Team zu erledigen, ist noch wunderbar unverbraucht.

11 / 16 | "Horizon: Zero Dawn" von Sony Computer Entertainment

Action: Horizon: Zero Dawn

Von Sony Computer Entertainment für PS4. Veröffentlichung: 28. Februar 2017

Darum geht’s: Unsere Erde wird von roboterartigen Dinosauriern beherrscht und die Menschheit wurde zurück in die Steinzeit katapultiert. Eine Art schwarze Verderbnis breitet sich aus. Wie es zu alldem gekommen ist, durften uns die Entwickler noch nicht verraten. Fest steht nur: Sie müssen sich in der offenen Spielwelt zurechtfinden, überleben und die verdorbenen Maschinen bekämpfen.

Deshalb ein Highlight: Von allen Spielen auf der Gamescom hat uns „Horizon: Zero Dawn“ am meisten überrascht und beeindruckt. Die offene Spielwelt ist wahnsinnig schön eigen, der Gegensatz aus fortschrittlicher Roboter-Technologie und Steinzeit-Flair macht einen Großteil der Atmosphäre aus. Aber auch das Gameplay konnte uns voll und ganz überzeugen, vor allem die kniffligen und actionreichen Kämpfe. Wir wollten gar nicht mehr aufhören …

12 / 16 | "Injustice 2" von Warner Bros.

Beat ´em up: Injustice 2

Von Warner Bros. für PS4 und Xbox One. Veröffentlichung: 2017

Darum geht’s: Comic-Helden aus dem DC-Universum wie etwa Batman oder Gorilla Grodd prügeln sich gegenseitig den Verstand aus dem Hirn.

Deshalb ein Highlight: Unser Test-Kampf war wahnsinnig spektakulär, vor allem die abgefahrenen Finishing-Moves. So befördert Superman seinen Gegenspieler zum Beispiel am liebsten über die Wolken, um ihm dort final die Raupen aus der Nuss zu hauen. Extrem cool ist auch, dass in der Kampfarena, die sich auch auf mehrere Orte ausweiten kann, die Umwelt mit einbezogen werden kann. So wird bei einer Schlägerei in der Kneipe auch gerne mal kurzerhand der obligatorische Alkoholiker an der Bar als Wurfgeschoss missbraucht.

13 / 16 | "Kingdom Come: Deliverance" von Warhorse Studios

Action-Adventure: Kingdom Come: Deliverance

Von Warhorse Studios für PC, PS4 und Xbox One. Veröffentlichung: 2017

Darum geht’s: Auf der Suche nach Vergeltung für den Mord an Ihrer Familie durchstreifen Sie eine extrem auf Realismus getrimmte Mittealter-Welt, die mit unzähligen Möglichkeiten lockt, einen Auftrag zu erledigen.

Deshalb ein Highlight: Das ambitionierte Projekt von Warhorse Studios will ein möglichst authentisches Mittelalter-Erlebnis liefern und kommt dem bereits überraschend nahe. Das wird vor allem von der fast fotorealistischen Grafik und den detailreich rekonstruierten Landschaften des 14. Jahrhunderts untermauert.

14 / 16 | "Mafia 3" von 2K Games

Action: Mafia 3

Von 2K Games für PC, PS4 und Xbox One. Veröffentlichung: 7. Oktober 2016

Darum geht’s: Sie schlüpfen in die Rolle von Lincoln, der 1968 in New Bordeaux (angelehnt an New Orleans) seiner kriminellen Vergangenheit entfliehen will. Doch Mafia wäre nicht Mafia, wenn das nicht schnell in einen blutigen, extrem brutalen Rachefeldzug ausartet.

Deshalb ein Highlight: Viel Geballer, viele Explosionen – und ständig will irgendwer irgendwem an die Gurgel. Mafia 3 wird wohl nicht nur ein optischer Augenschmaus, sondern neben einer packenden Geschichte und abwechslungsreichen Missionen auch wieder viel makaberen Witz liefern. Der perfekte Mix, wie wir finden.

15 / 16 | "Prey" von Bethesda

Action: Prey

Von Bethesda für PC, PS4 und Xbox One: Veröffentlichung: 2017

Darum geht’s: Aliens, die aus dunkler Materie bestehen und sich in jedes beliebige Objekt verwandeln können, haben die Raumstation Talos 1 überrannt und deren Besatzung getötet. Morgan Yu steht als nächstes auf ihrer Liste, doch genau dessen Rolle übernehmen Sie. Sollen die Viecher nur kommen!

Deshalb ein Highlight: Prey sieht nicht nur top aus, sondern auch die Atmosphäre stimmt. Alleine auf einer Raumstation, auf der jedes Objekt ein Alien sein könnte: Wem wird da nicht schon beim Gedanken daran der Kragen etwas zu eng? Die Formwandler-Fähigkeiten der Aliens eignen wir uns aber schnell an und ballern uns beispielsweise als Kaffeetasse selbst auf eine höhere Ebene, die wir als Mensch nicht erreicht hätten. Dazu gesellt sich ein sehr umfangreiches Crafting-System, das es erlaubt, jedes beliebige Objekt herzustellen. Das könnte ziemlich interessant werden…

16 / 16 | "The Legend of Zelda: Breath oft the Wild" von Nintendo

Action-Adventure: The Legend of Zelda: Breath oft the Wild

Von Nintendo für Wii U und NX. Veröffentlichung: 1. Quartal 2017

Darum geht’s: Link erwacht aus einem 100-Jährigen Schlaf und sieht die Welt „Hyrule“ von einer unbekannten, phantomähnlichen Macht bedroht, hinter der – mal wieder – Bösewicht Ganon stecken könnte. Klar, dass hier erneut die Rettung der Welt auf dem Plan steht.

Deshalb ein Highlight: Ein neues Zelda-Abenteuer in einer offenen Spielwelt mit eingängigem Crafting- und Loot-System: Das sind viele neue Ansätze für ein Spiel, auf das Fans seit nunmehr fünf Jahren ungeduldig warten. Der klassische Mix aus Erkunden, Rätsel lösen und Kämpfen hat beim ersten Anspielen auf der Gamescom wie erwartet großen Spaß gemacht. Sehr wahrscheinlich wird Nintendo auch diesmal wieder einen großen Hit landen.

 
Seite 2 von 27
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige