Tipps von Seriensieger Florian Reichert: So haben Sie als Einzelstarter Erfolg

Einsame Spitze – Florian Reichert ist mehrfacher Urbanathlon-Sieger
Einsame Spitze – Florian Reichert ist mehrfacher Urbanathlon-Sieger

Beim Urbanathlon 2016 will Florian Reichert zum 5. Mal gewinnen. Hier verrät er Ihnen, wie Sie als Einzelstarter eine gute Zeit packen

Die meisten der 4.500 Starter beim Men’s Health Urbanathlon nehmen die 12 Kilometer ganz auf sich allein gestellt in Angriff. So wie Florian Reichert. Was ihn von den anderen unterscheidet: Er hat den Hindernislauf an der Elbe 4-mal in Folge gewonnen. „Ich komme immer wieder gerne nach Hamburg, vor allem wegen der anspruchsvollen Strecke und der besonderen Atmosphäre“, sagt der Lehrer aus Göttingen. „Und dann will ich einfach eine gute Zeit haben.“ Damit auch Sie dort eine gute Zeit haben — auf der Uhr und im Allgemeinen —, ist es wichtig, sich gut vorzubereiten.

Solide Grundlage als Läufer mitbringen

„Ich laufe etwa 180 Kilometer pro Woche“, verrät Reichert, der bereits das deutsche Nationaltrikot bei der Ultratrail-Weltmeisterschaft getragen hat. Ganz so viel müssen Sie nicht laufen, aber eine solide Grundlage sollten Sie unbedingt mitbringen. Heißt: Sie können eine Strecke von 12 Kilometern im Training entspannt laufen und bauen regelmäßig Höhenmeter (Hügel, Treppen) in Ihre Laufeinheiten ein, am besten in Intervallform (also: hochrennen, runtergehen und wiederholen). Damit Sie im Wettkampf auch bergab möglichst schnell sind, lohnen sich außerdem ein paar Downhill-Intervalle auf Treppen.

Überwinden Sie Hindernisse ohne großen Zeitverlust
Verlieren Sie den Überblick, kosten Hindernisse wie der Tyrenator viel Zeit

Nie die Strecke unterschätzen

Der größte Fehler, den Sie als einzelner Starter hier machen können, ist der, die Strecke zu unterschätzen. „Man kann seine 12-Kilometer-Zeit im Flachen nicht einfach auf ein Hindernisrennen übertragen“, so Reichert. „Selbst von einem Urbanathlon zum anderen sind Zeitvergleiche schwierig, weil sich Strecke und Hindernisse jedes Mal ändern.“ Es ist also wichtig, von Anfang an das eigene Tempo zu laufen und an den Treppen langsamer zu werden. Insgesamt warten nämlich mehr als 1000 Stufen auf Sie. Die fallen anfangs noch leicht, doch die Beine werden in den steilen Anstiegen immer schwerer. Zu zweit oder im Team können Sie sich hier im wahrsten Sinne gegenseitig pushen — ein kleiner Nachteil für Einzelstarter. Doch es gibt auch Vorteile: Sie können Ihr Tempo durchdrücken, müssen nicht auf andere warten und können (zumindest wenn Sie weit vorne sind) ohne anderen zu helfen Hindernisse nehmen. Weiter hinten gilt aber auch für Sie das ungeschriebene Gesetz: Urbanathleten helfen einander. Gilt auch für Einzelgänger.

Jetzt mit der Men's Health Personal Trainer App auf den Urbanathlon vorbereiten

Der Urbanathlon 2016 findet am 30. Juli in Hamburg statt. Alle Infos rund um den Hindernislauf des Jahres finden Sie schon jetzt unter Urbanathlon.de. Holen Sie sich die besten Trainingstipps fürs Race-Event etwa die kostenlose In-App „Topfit für jeden Hindernislauf" im Men's Health PERSONAL TRAINER.

Seite 5 von 24

Sponsored SectionAnzeige