Anti-Aging: Verhilft Sperma zu längerem Leben?

Ewig jung mit Sperma?
Ist Sperma die neue Waffe gegen den Alterungsprozess?

Das im Sperma enthaltene Spermidin verspricht Hilfe im Kampf gegen das Altern

Eine im Sperma enthaltene Flüssigkeit kann möglicherweise helfen, geschädigte Zellen zu reparieren und somit jung halten. Die Substanz Spermidin soll in der Lage sein, geschädigte Zellen zu reparieren, so eine österreichische Studie. Dies wiederum bremst den Alterungsprozess, behaupten zumindest die Forscher Frank Madeo und Tobias Eisenberg von der Karl-Franzens-Universität in Graz.

Den Jungbrunnen-Effekt wiesen die Wissenschaftler bereits bei Fliegen, Hefe und sogar menschlichen Immunzellen nach. Hier konnte Spermidin die Lebenserwartung deutlich erhöhen. "Es könnte sein, dass wir den heiligen Gral der Altersforschung gefunden haben", meint Eisenberg zu den Forschungsergebnissen.

Die Erkenntnisse können auch dazu nützlich sein, Alterskrankheiten wie Alzheimer oder Parkinson zu bekämpfen. Wer sich jetzt vom Effekt der Substanz vergewissern will, müsse allerdings nicht unbedingt auf Sperma zurückgreifen. Spermidin findet sich auch in Grapefruits, Weizenkeimen oder Sojabohnen.

Sponsored SectionAnzeige