Umweltbelastung: Verkehr schadet Herz

Risiko von Herzerkrankungen steigt bei verkehrsreichem Lebensumfeld
Risiko von Herzerkrankungen steigt bei verkehrsreichem Lebensumfeld

Das Leben in der Nähe von Hauptverkehrsstraßen erhöht die Gefahr fürs Herz

Menschen, die in der Nähe von Hauptverkehrsstraßen leben, tragen ein deutlich höheres Risiko für Herzerkrankungen. Das wird in der November-Ausgabe der "Men's Health" unter Berufung auf eine Studie des "American Journal of Epidemiology" berichtet.
Danach steigt die Gefahr für das Herz in Wohnungen, die weniger als 200 Meter von Hauptverkehrsstraßen entfernt sind, auf 27 Prozent. Menschen, die in 200 bis 1000 Meter Nähe zu großen Straßen leben, haben der Studie zufolge immerhin noch ein Herzerkrankungs-Risiko von 23 Prozent. Glücklich können sich dagegen alle schätzen, die mehr als einen Kilometer entfernt von verkehrsreichen Straßen wohnen. Deren Bedrohung des Herzens beträgt nur 13 Prozent.
Es heißt ja auch nicht ohne Grund, dass Landluft gesund ist.

Seite 20 von 106

Sponsored Section Anzeige