Umgebungstemperatur: Verlangen nach Wärme

Frauen frösteln immer

Die Frau als solche fröstelt ab einer Umgebungstemperatur unter 20 Grad Celsius. In Deutschland also praktisch immer

Das hat im Wesentlichen damit zu tun, dass die Damenmodedesigner selbst im Winter (klimatisch gesehen gehören die meisten mitteleuropäischen Sommer dazu) Chiffonstoffe und kurze Kleider mit Spaghetti-Trägern für angebrachte Textilien halten. Die optisch derart verwöhnten Herren schützen sich währenddessen mit Seemannspullovern und Ohrenklappenmützen.

Wenn die gefriergeschockten Frauen endlich wieder zu Hause sind, gleiten sie meist umgehend in ein heißes Schaumbad zur Wiederbelebung ihrer körperlichen Funktionen. Nur so ist es auch zu erklären, warum Frauen die Anmietung selbst schönster Altbauwohnungen ablehnen, sofern diese nicht über eine Badewanne verfügen.

Seite 5 von 22

Sponsored SectionAnzeige