Situation-Situationen: Verplappert? So retten Sie sich

Verplappert? So retten Sie sich
Falls Sie dummes Zeug gesprochen haben: Entweder zugeben oder schnell neues Thema anfangen!

Falls Sie dummes Zeug geredet haben: So retten Sie sich aus Gesprächsfallen

Ein Essen mit dem Chef und seiner Frau. Sie plaudern nett drauflos. Als Sie sich über einen Politiker lustig machen, lacht keiner mit. Ihnen fällt siedend heiß ein: Der Chef ist in derselben Partei! Und jetzt? Tipps von Elisabeth Bonneau, Kommunikationstrainerin aus Baden-Baden.

Ablenken

Lassen Sie das Schweigen gar nicht erst peinlich werden. "Knüpfen Sie an einen Ihrer letzten Sätze an, um auf ein neues Thema zu kommen", rät die Expertin. "Halten Sie sich durch ein ,apropos’ eine Hintertür offen." So wenden Sie das Gespräch in eine andere Richtung.

Umlenken

Greifen Sie einen neuen Aspekt des Themas auf, um das von Ihnen Gesagte aufzufangen. In diesem Falle machen Sie sich einfach in gleicher Weise über den politischen Gegner lustig. Dann lacht Ihr Chef vielleicht ganz befreit mit.

Zurücklenken

Haben Sie sich vor dieser schwierigen Situation besser unterhalten? Dann kehren Sie doch einfach zu diesem Thema zurück. Fragen Sie noch einmal nach, interessieren Sie sich für Details. Am besten wäre natürlich ein Thema, von dem Sie wissen, dass Ihr Boss oder zumindest seine Frau darauf hundertprozentig anspringen.

Einlenken

Wenn es gar nicht anders geht, die Situation einfach zu peinlich ist, sollten Sie den verbalen Fehltritt lieber eingestehen, als den restlichen Abend in dieser drückenden Stille zu verbringen. "Thematisieren Sie kurz, dass Sie etwas Falsches gesagt haben", empfiehlt Expertin Bonneau. "Aber nur, wenn Sie wirklich komplett daneben gelegen haben."
Wichtig: Vermeiden Sie peinliche Rechtfertigungen. Beschließen Sie das Thema einfach mit dem Hinweis, dass man über alles geteilter Meinung sein kann. Oder, dass Sie sich im Grunde genommen doch nur recht wenig für Politik interessieren.

Sponsored SectionAnzeige