Bange um die Zukunft: Versagensängste im Job besiegen

Ständiger Begleiter: die Angst zu versagen
Ständiger Begleiter: die Angst zu versagen

Ein guter Job bringt Geld, Macht, Frauen – und die Angst zu versagen. Keine Panik, wir kriegen das in den Griff

Da sitzt was in Ihrem Nacken. Schwer und dunkel und gefährlich hockt es dort. Es ist Ihr übermächtiger Boss, die zentnerschwere Last der Aufgaben. Es ist die Angst, das alles nicht zu bewältigen. „Die Angst zu versagen ist für viele in der heutigen Arbeitswelt ein ständiger Begleiter“, sagt Psychologe Dr. Hans Morschitzky. „Die schwierige Situation auf dem Arbeitsmarkt macht es für die meisten nicht leichter.“

Dr. Hans Morschitzky
Dr. Hans Morschitzky, Psychotherapeut in Linz, Autor diverser Bücher (unter anderem „Die Angst zu versagen“, Walter-Verlag, um 15 Euro). Das Motto seiner Therapie: „So kurz wie möglich, so lange wie notwendig.“

Wer dauernd eine latente Angst um seinen Arbeitsplatz verspürt, fürchtet das eigene Versagen umso mehr. Morschitzky: „Dabei haben es Männer besonders schwer: Ihnen wird der Wille zu funktionieren und im alltäglichen Kampf zu bestehen schon von Kindheit an eingeimpft.“ Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie sich in vier Schritten aus dem Klammergriff der Angst befreien können.

Seite 1 von 5

Sponsored Section Anzeige