Vertrauenssache: Versicherungsvermittler oder Versicherungsfachmann?

Frage: Sind freie Versicherungsvermittler weniger seriös und kompetent als festangestellte Versicherungsfachmänner?
Patrik Gabel, Rosenheim
Eine Uhr ist viel mehr als ein Zeitmesser
Vermittler können fest angestellt sein oder freiberuflich arbeiten

Unsere Antwort:

"Die Ausbildung der Versicherungsvermittler ist in Deutschland nicht gesetzlich geregelt", sagt Dr. Knut Hohlfeld, Präsident des Bundesaufsichtsamtes für das Versicherungswesen. Sehr viele Versicherungsvermittler haben inzwischen jedoch die von der Versicherungswirtschaft angebotene einjährige Ausbildung zum Versicherungsfachmann erfolgreich absolviert, so Hohlfeld.

Außerdem gibt es Vermittler, die ihre Qualifikation durch eine dreijährige Ausbildung zum Versicherungskaufmann oder gar durch versicherungsbezogene Studiengänge erworben haben. Vermittler können bei einem Versicherungsunternehmen fest angestellt sein oder freiberuflich als Versicherungsagent oder Makler arbeiten. Soweit das Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen Beschwerden von Versicherungskunden zum Verhalten von Versicherungsvermittlern erhält, lässt sich kein Übergewicht von Beschwerden über angestellte oder freiberuflich tätige Versicherungsvermittler feststellen.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige