Video-Umfrage des Monats: Vertrauen Sie Ihrem Arzt?

Wir haben auf der Straße nachgefragt: Nur jeder Zweite fühlt sich bei seinem Doc in guten Händen.
Men's-Health-Video-Umfrage: Vertrauen Sie Ihrem Arzt?

Wir haben auf der Straße nachgefragt: Nur jeder Zweite fühlt sich bei seinem Doc in guten Händen. Plus: Daran erkennen Sie eine gute Arztpraxis

Volle Wartezimmer, muffeliges Personal, Fließbandbehandlung – allein der Gedanke an Arztbesuche kann krank machen. Woran Sie eine gute Arztpraxis erkennen

Die Praxis sollte mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sein, Parkplätze für Autos und Abstellplätze für Räder oder Kinderwagen haben. Eine Apotheke in der Nähe ist genauso Pflicht wie ein Fahrstuhl und eine Rampe für Rollstühle. Tipp: „Informieren Sie sich vorab bei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung über Praxen mit Qualitätssiegel“, empfiehlt Corinna Schaefer vom Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin in Berlin. "Urkunden an den Wänden sind ebenfalls ein gutes Zeichen."

Das Wartezimmer sollte geräumig sein, also auch in Stoßzeiten nicht aus allen Nähten platzen. Ebenfalls wichtig: Die Stühle sollten nicht zu eng nebeneinanderstehen, ein Fenster (Frischluft!) ebenso vorhanden sein wie aktuelle Zeitschriften, TÜV-geprüftes, leises Kinderspielzeug und ein Kummerkasten für Beschwerden.

Der Arzt sollte Ihre Problem ernst nehmen, ob es sich nun um eine schwere Verletzung oder nur ein kleines Problem handelt. „Kann er eine Diagnose nicht mit Sicherheit treffen, sollte er nachlesen, sich mit Kollegen austauschen oder einen Spezialisten empfehlen“, sagt Schaefer. Ihr Doc sollte Ihnen zudem alles verständlich erläutern, Medzinerlatein also außen vor lassen.

Sponsored Section Anzeige