Rüttel-Workout: Vibrationsplatte für intensives Muskeltraining

Trainingsgeräte Lexikon: Vibrationsplatte
Kraftübungen auf der Vibrationsplatte trainieren gleichzeitig die Koordination

Sieht einfach aus, ist aber höchst effektiv: Mit dem Training auf einer Vibrationsplatte stählen Sie Ihre Muskeln in kürzester Zeit. Wir sagen, welche Übungen für das Rüttel-Workout geeignet sind und wo Sie die Vibrationsplatte testen können

Ihren Ursprung hat die Vibrationsplatte in der russischen Raumfahrt. Dort wurde sie eingesetzt um den degenerativen Effekten der Schwerelosigkeit auf Muskeln- und Knochenstrukturen entgegenzuwirken. Mittlerweile hat beinahe jedes Gym, das etwas auf sich gibt, in irgendeinem Eck eine Platte stehen. Angeblich genügen schon zweimal 10 Minuten Training pro Woche, um den Body in Bestform zu bekommen. Durch die Vibration (30 bis 50 Schwingungen pro Sekunde!) spannen sich die Muskeln automatisch an und müssen das Wackeln und Rütteln permanent ausgleichen. In Ihrem Körper werden bis zu 2.400 Muskelkontraktionen pro Minute ausgelöst und 10 Minuten sollen angeblich so intensiv sein wie 1,5 Stunden herkömmliches Krafttraining

VIBRATIONSPLATTE IM SCHNELL-CHECK

Maße: zirka 60 cm x 70 cm x 130 cm
Vibration: 30 bis 50 Schwingungen pro Sekunde
Beanspruchte Muskulatur: je nach Übung der gesamte Körper
Preis: zwischen 3000 und 20.000 Euro

Das bringt Ihnen ein Training auf der Vibrationsplatte:
Der größte Vorteil vom Vibrationstraining ist der geringe Zeitaufwand. Zwei Mal 10 Minuten Training schafft wirklich jeder noch so eingespannte Geschäftsmann und die Ergebnisse sollen schon nach acht bis 10 Einheiten sichtbar werden. Zudem ist die Bedienung einfach: bei den meisten Modellen können Sie vorab die gewünschte Zeit und die Stärke der Vibration einstellen. Durch die Vibrationen werden selbst tief liegende Muskeln, die sonst oft vernachlässigt werden (z.B. tiefe Rücken- und Bauchmuskeln) intensiv trainiert. Neben dem Muskelaufbau verbessert das Training Ihre Beweglichkeit und Koordination, sorgt für eine bessere Haltung, verbessert die Durchblutung und ist ideal für Massage- und Entspannungsübungen. Das Training auf der Vibrationsplatte ist ein super Krafttraining, allerdings ersetzt es keinesfalls regelmäßiges Ausdauertraining wie Joggen oder Rad fahren. Wer abspecken und fit bleiben will, muss beides kombinieren.

Hier können Sie auf der Vibrationsplatte trainieren
Wenn Sie die Power Plate nur mal ausprobieren wollen oder gelegentlich zur Ergänzung Ihres Trainings nutzen wollen, müssen Sie nicht so tief in die Tasche greifen. In vielen Fitnessstudios können Sie das Training auf der Vibrationsplatte einzeln dazu buchen, zudem gibt es reine Power Plate Studios. Unter www.powerplate.de finden Sie garantiert auch eins in Ihrer Nähe.

Trainingsgeräte Lexikon: Vibrationsplatte
Bis zu 2.400 Muskelkontraktionen pro Minute werden auf der Vibrationsplatte (hier von Power Plate) erzielt

Darauf müssen Sie beim Kauf einer Vibrationsplatte achten
Eine eigene, qualitativ hochwertige Vibrationsplatte, die nicht gleich beim Auspacken auseinander fällt (ja, das haben wir erlebt) kostet Geld. Sehr viel Geld. Gute Einstiegsgeräte starten bei circa 3500 Euro (Galileo Basic) bis 4995 Euro (Power Plate my3). Noch teurere Modelle, wie die Power Plate my7 (10995 Euro), bieten neben verschiedenen Vibrationsstufen zusätzlich ein integriertes Seilzugsystem, mit dem Sie noch mehr Übungen ausführen können und den Oberkörper mittrainieren können.

Die besten Übungen auf der Vibrationsplatte
So trainieren Sie Ihre Beine auf der Vibrationsplatte: Schulterbreiter Stand, Tief gehen, dabei Po nach hinten bringen. Verharren Sie in der tiefen Position und starten Sie die Vibrationstaste. Po fest anspannen. Position 30 bis 60 Sekunden halten.

So trainieren Sie Ihren Trizeps auf der Vibrationsplatte: Setzen Sie sich die Kante der Platte. Die Hände sind seitlich neben dem Körper auf der Platte. Fingerspitzen zeigen nach vorne. Nun den Po anheben, die Arme leicht beugen bis Sie die Spannung im Trizeps spüren,  Ellenbogen zeigen nach hinten. Halten Sie die Position 30 bis 60 Sekunden. 

So trainieren Sie Ihren Po auf der Vibrationsplatte:Bei dieser Übung wird ein spezielles Polster, das die gleiche Höhe wie die Platte hat, vor diese gelegt. Legen Sie den Oberkörper auf dem Polster ab, die Füße stehen auf der Vibrationsplatte. Bringen Sie den Po so nah wie möglich an die Platte. Heben Sie nun den Po an und kommen Sie in die Brücke. Drücken Sie die Fersen dabei kräftig in die Platte Core, Po und Beine ebenfalls anspannen. Position 30 bis 60 Sekunden halten.

Trainingsgeräte Lexikon: Vibrationsplatte
Bis zu 2.400 Muskelkontraktionen pro Minute werden auf der Vibrationsplatte (hier von Power Plate) erzielt

Darauf müssen Sie beim Kauf einer Vibrationsplatte achten
Eine eigene, qualitativ hochwertige Vibrationsplatte, die nicht gleich beim Auspacken auseinander fällt (ja, das haben wir erlebt) kostet Geld. Sehr viel Geld. Gute Einstiegsgeräte starten bei circa 3500 Euro (Galileo Basic) bis 4995 Euro (Power Plate my3). Noch teurere Modelle, wie die Power Plate my7 (10995 Euro), bieten neben verschiedenen Vibrationsstufen zusätzlich ein integriertes Seilzugsystem, mit dem Sie noch mehr Übungen ausführen können und den Oberkörper mittrainieren können.

Die besten Übungen auf der Vibrationsplatte
So trainieren Sie Ihre Beine auf der Vibrationsplatte: Schulterbreiter Stand, Tief gehen, dabei Po nach hinten bringen. Verharren Sie in der tiefen Position und starten Sie die Vibrationstaste. Po fest anspannen. Position 30 bis 60 Sekunden halten.

So trainieren Sie Ihren Trizeps auf der Vibrationsplatte: Setzen Sie sich die Kante der Platte. Die Hände sind seitlich neben dem Körper auf der Platte. Fingerspitzen zeigen nach vorne. Nun den Po anheben, die Arme leicht beugen bis Sie die Spannung im Trizeps spüren,  Ellenbogen zeigen nach hinten. Halten Sie die Position 30 bis 60 Sekunden. 

So trainieren Sie Ihren Po auf der Vibrationsplatte:Bei dieser Übung wird ein spezielles Polster, das die gleiche Höhe wie die Platte hat, vor diese gelegt. Legen Sie den Oberkörper auf dem Polster ab, die Füße stehen auf der Vibrationsplatte. Bringen Sie den Po so nah wie möglich an die Platte. Heben Sie nun den Po an und kommen Sie in die Brücke. Drücken Sie die Fersen dabei kräftig in die Platte Core, Po und Beine ebenfalls anspannen. Position 30 bis 60 Sekunden halten.

Seite 12 von 20

Sponsored SectionAnzeige