Sexfrust keine Seltenheit: Viele Deutsche haben Probleme im Bett

Da geht wohl nix!
Viele Paare lieden unter Lustlosigkeit und Errektionsstörungen

Erektions- oder Orgasmusstörungen sind kein Grund zum Rotwerden – mehr als ein Drittel der Erwachsenen leiden daran

Viele Erwachsene schämen sich unnötig für ihre Probleme beim Sex. Denn fast 40 Prozent der erwachsenen Deutschen leiden an vorzeitigem Samenerguss, Lustlosigkeit, Erektions- und Orgasmusstörungen. Und die wenigstens trauen sich damit zu ihrem Arzt, so eine Studie der Medizinischen Hochschule Hannover.

Mit Problemen im Bett haben Frauen und Männer gleichermaßen zu kämpfen. Und dabei ließe sich nur jeder Zehnte bei seinen Problemen helfen, so Sexualwissenschaftler Uwe Hartmann. Dabei könne den meisten Betroffenen mit Medikamenten oder einer Therapie geholfen werden.

Sponsored SectionAnzeige