Hart, aber gesund: Vitamin B6 in Nüssen

Hoher Vitamin-B6-Gehalt
Natürlicher Vitamin-B6-Lieferant

Vitamin B6 nennt man das Pyridoxin und einige seiner Verwandten auch. Im Stoffwechsel der Aminosäuren spielt es eine wichtige Rolle

Je mehr Protein Sie essen, desto mehr Vitamin B6 brauchen Sie auch. Und das regelmäßig, denn der Körper kann es nur schlecht speichern. Von künstlichen B6-Quellen sollten Sie sich trotzdem fern halten, weil es bei Überdosierung langfristig zu Nervenschäden kommen kann. Das ist mit diesen Lebensmitteln aber nicht möglich.

Fazit: Keine Angst vor Nussfett! Es hat Spitzenqualität – und Nüsse sättigen besonders gut.

Soviel Pyridoxin ist enthalten in:

  • Walnüssen: 0,87 mg
  • Kalbsleber: 0,80 mg
  • Geflügelleber: 0,80 mg
  • Sesamsamen: 0,79 mg
  • Makrele: 0,63 mg
  • Sonnenblumenkernen: 0,60 mg
  • Linsen: 0,58 mg
  • Bückling: 0,50 mg
  • Putenbrust :0,46 mg
  • Kalbfleisch: 0,40 mg
Seite 2 von 10

Sponsored SectionAnzeige