Nahrungsergänzer: Tod durch Vitamin E?

Bittere Pille
das schien eine bittere Pille für ihn zu sein

Von wegen durch Vitamine länger leben: Zu viel Vitamin E bringt einen um. Das haben US-Forscher jetzt herausgefunden

Regelmäßig hohe Dosen Vitamin E können der Gesundheit eher schaden als nutzen. Das behaupten Forscher der Johns Hopkins Universität in den USA. Sie sagen, dass Vitamin E in Mengen über 400 Einheiten täglich das Risiko der Sterblichkeit erhöht.

„Nach unserer Studie können wir hohe Dosen an Vitamin-E-Nahrungsergänzern nicht empfehlen. Wer Multivitamintabletten nimmt, sollten darauf achten, dass sie nur geringe Mengen dieses Vitamins enthalten“, sagt Edgar R. Miller.

Todeswahrscheinlichkeit: fünf Prozent

In ihrer Studie haben die Wissenschaftler 136000 Menschen weltweit untersucht. Dabei fanden sie heraus, dass deren Todesrisiko innerhalb von fünf Jahren um fünf Prozent stieg, wenn sie täglich mindestens 400 Einheiten des Vitamins zu sich nahmen. Geringe Mengen dagegen senkten dieses Risiko um weniger als ein Prozent.

„Viele Leute nehmen Vitamin E, weil sie glauben, dass es ihr Leben verlängert. Wir haben das Gegenteil herausgefunden: Viel Vitamin E erhöht das Todesrisiko“, so der Forscher. Aber er könne aus diesem Ergebnis noch keine allgemeine Regel machen, weil die meisten, die hohe Vitamindosen nehmen, schon von vorne herein gesundheitliche Probleme haben.

Sponsored SectionAnzeige