Lecker und gesund: Vitaminreiche Pizza und Pasta

Gesunde Pizza ohne Käse und dafür viel mehr Gemüse
Pizza ohne Käse, dafür aber mit viel gesundem Gemüse

Ab heute dürfen Sie alles essen, aber bitte gesund – mit einer extra Portion versteckter Vitamine

Pizza: Als Belag ist Gemüse auf der Pizza keine Überraschung. Diese Pizza besteht allerdings praktisch aus nichts anderem als Gemüse – sogar der Teig.

Zutaten pro Pizza: eine halbe Packung Kartoffelknödel, halb und halb, ein Ei, ein TL Speisestärke, Wasser, 100 ml Tomatensaft, eine Aubergine, eine Ziegenkäse-Rolle, Meersalz, Pfeffer aus der Mühle, Tabasco, Olivenöl, eine Knoblauchzehe, etwas Oregano, frisch oder getrocknet.

Zubereitung: Ei in einen Messbecher schlagen, auf 225 Milliliter mit Wasser auffüllen. Stärke unter die Knö­del­mischung rühren und zur Flüssigkeit geben. Dann quellen lassen. Voilà: Ihr Pizzateig! Backofen auf 200 Grad Celsius vorheizen. Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen, mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Tomatensaft mit Salz, Pfeffer, Tabasco würzen und über den Teig verteilen. Aubergine in fünf Millimeter dicke Scheiben schneiden und auf die Pizza legen. Käse ebenfalls in Scheiben schneiden und Auberginen damit bedecken. Etwa 15 bis 20 Minuten backen, bis der Teig kross und der Käse zerlaufen ist. Zwischenzeitlich den Knoblauch mit ein wenig Olivenöl pürieren und zusammen mit dem Oregano auf der fertigen Pizza verteilen.

Pasta der anderen Art – gesund und vitaminreich
Für die extravagante Note, können Sie auch etwas Trüffel über die Nudeln streuen

Pasta

Zutaten: 500 g Bandnudeln, zwei Zucchini, zwei dicke Möhren, Meersalz, weißer Pfeffer aus der Mühle, etwas Butter, etwas Limonensaft, etwas frischer Parmesan.

Zubereitung: Zucchini waschen, Möhren schälen und anschließend in Streifen schneiden. Maße: zehn x ein x ein Zentimeter (L x B x T). Das funktioniert am besten mit einem Schäler oder der Brotmaschine. Erst Zucchini-, dann Möhren­streifen in kochendem Salzwasser bissfest garen (zwei bis drei Minuten).

Danach die Bandnudeln in demselben Wasser al dente kochen. Alle Zutaten nach dem Kochen kurz abschrecken. Butter und Limonensaft in einer großen Pfanne aufkochen. Nudeln und Gemüse­streifen hinzufügen und unter vorsichtigem Wenden erhitzen. Mit Salz und reichlich Pfeffer würzen und vor dem Servieren mit Parmesanspänen krönen.

Seite 2 von 4

Sponsored SectionAnzeige