Penis-Betriebsarten: Von der Drosselkappe bis zu den Schonbezügen

Vergrößern geht nicht wirklich
Der richtige Umgang mit Kondomen muss gelernt sein

Machen Sie sich zunächst sorgfältig mit Lage und Funktion vertraut. Ihr Penis hat drei Betriebsarten

Drosselklappe
Um die Ejakulation aufzuschieben und den Liebesakt auszudehnen, können Sie die Drosselklappe einsetzen. Diese Technik verlangt festen Druck hinter der Penisspitze, genau hinter der Eichel, kurz bevor es zum Orgasmus kommt.

Treibstoffbedarf
Ihr Penis wurde für optimale Leistung und Effizienz bei Verwendung von hochqualitativem Treibstoff entworfen und gefertigt. Mangelhafte Kraftstoffsorten können zu Cholesterinablagerungen in den Arterien führen, wobei der Blutfluß zu den Geschlechtsorganen vermindert wird, was Anlaßprobleme oder Stottern des Motors verursachen kann. Tatsache ist, daß jede Zunahme der Cholesterinwerte um einen Punkt das Risiko von Erektionsproblemen um das 1,5 fache ansteigen läßt. Um das zu vermeiden, sollten Sie beim Treibstoff auf die richtige Mischung achten: Jede Tankfüllung sollte 10 Prozent Eiweiß, 30 Prozent Fett und 60 Prozent Kohlenhydrate enthalten. Haben Sie ein Auge auf niedrige Cholesterinwerte und hohe Ballaststoffanteile. Berücksichtigen Sie diese Tankhinweise, vermeiden Sie Ablagerungen
im Treibstoffkreislauf.

Karosserie- und Fahrwerkspflege
Regelmäßige Gymnastik verleiht der äußeren Erscheinung Tiefenglanz. schützt vor Verschleiß und dient der Werterhaltung. Bei einer Anwenderbefragung unter Männern, die eine sitzende Tatigkeit ausüben und neun Monate lang ein Gymnastikprogramm absolvierten berichteten 30 Prozent, sie würden seither häufiger sexuell verkehren und jeder zweite, er würde häufiger masturbieren. Sportliche Betätigung bringt nicht nur den Körper für den Verkehr in Form, auch der Kopf wird angeregt, weil man sich sexuell begehrenswerter fühlt.

Abstimmung
Ein Drittel aller Penisrisse geschehen beim liebesakt. Sie kommen vor. wenn die Stellung plötzlich geändert wird, oder wenn die Steuerung ausfällt und unkontrollierte Richtungswechsel vollzogen werden. Wenn Gewebe im erigierten Penis reißt, dann oft hörbar und äußerst schmerzvoll. Um sich selbst und auch die Partnerin zu schützen, sollte man jede beabsichtigte Streckenänderung vorher miteinander abstimmen.

Sicherheitsgurte
Es wird dringend empfohlen, bei Sportarten, die Laufen, Springen oder schnelle Bewegungen erfordern, einen engen Slip zu tragen. Diese Vorrichtung hält die Hoden nahe an den tragenden Teilen der Karosserie und schützt sie vor Erschütterung. Um sich vollkommen zu schützen. sollten Sie sportliche Eierbecher anlegen: Suchen Sie beim Fachhandel für Eishockeybedarf. Neben den traditionellen Modellen für Ringer gibt es auch noch "weiche" Schalen aus Gummibeschichtung (gut für Sportarten ohne Körperkontakt wie Volleyball) und konische Hartschalen. die bequemer und anatomisch geformt sind.

Schonbezüge
Als Sonderausstattung für das persönliche Sicherheitsprogramm wird dringend die Verwendung von Überziehern empfohlen. In aller Regel mit Airbag ausgestattet, bieten sie zwar keinen totalen Schutz vor ansteckenden Geschlechtskrankheiten, sie sind aber doch recht verläßliche Hilfsmittel, die bei sachgemäßer Anwendung das Risiko der Ansteckung beträchtlich reduzieren. Eine kürzlich veröffentlichte Umfrage unter Prostituierten in Bordellen des US-Bundesstaates Nevada hat ergeben, daß 49 Kondome bei 41127 Anwendungen gerissen sind. Das sind 0,12 Prozent. Weitere 0,25 Prozent rutschten während oder nach dem Sexualverkehr ab. Mit dieser niedrigen Fehlerquote ist unser Zehnjahresplan zur Qualitätssteigerung der Latexbezüge zu 132 Prozent übererfüllt.

Umgang mit Kondomen:
1. Sie sollten nur Kondome aus einer unbeschädigten Packung vor
dem aufgedruckten Verfallsdatum verwenden. Vorsichtig handhaben, Fingernägel, Ringe oder andere Gegenstände können das Material beschädigen. Nie eine Kondompackung mit den Zähnen oder dem Stachelhalsband des Partners aufreißen.
2. Die Luft aus dem Kondom vom Samenreservoir herausdrücken und vor dem Eindringen oder dem Oralsex (testen Sie die Geschmacks varianten von Erdbeer bis Banane!) über den Penis rollen.
3. Nur Gleitmittel auf Wasser- oder Glycerinbasis benutzen, da andere Marken auf Ölbasis (zum Beispiel Vaseline) Latexkondome auflösen können.
4. Beim Herausziehen sollten Sie das Kondom am Penisansatz festhalten, damit es nicht abrutscht. Achten Sie darauf, jedes Kondom nur einmal zu verwenden.

Seite 4 von 7

Sponsored SectionAnzeige