Beschwerden von I bis L: Von Insektenstiche bis spröde Lippen

Die Plagegeister werden mit unseren Tipps so bald nicht wieder kommen

Tipps gegen: Insektenstich / Jetlag / Kater / Kniebeschwerden / Kopfschmerzen / Körpergeruch / Lippen, spröde

INSEKTENSTICHE
Sechs Varianten, den Mücken den Spaß zu verderben

Vorbeugung:

  • Ganz in Weiß: Stechende Insekten fliegen auf dunkle Farben, deshalb ist man in heller Kleidung am sichersten.
  • Nicht zu gut riechen: Parfüm, After-shave und andere Düfte, die Bienen Appetit auf nektargefüllte Blüten machen, vermeiden.
  • Vielleicht fehlt Zink: Menschen, die an Zinkmangel leiden, ziehen Insekten geradezu magisch an. Ihre Werte können Sie von einem Arzt messen lassen.

Selbsthilfe

  • Eine Zwiebel drauflegen: Sofort nach dem Attentat eine frisch angeschnittene Zwiebel auf den Stich legen. Zwiebeln enthalten hochaktive entzündungshemmende Stoffe und lindern den Juckreiz.
  • Heiß und kalt: Eiswürfel auf dem Stich verhindern, dass sich das Gift ausbreitet, und verringern die Schwellung. Hitze (zum Beispiel aus einem Fön) neutralisiert die chemischen Substanzen, die die Entzündung verursachen.
  • Den Stachel ziehen: Hat Sie eine Biene gestochen, verankert sich der Stachel in der Haut. Man sollte ihn möglichst schnell entfernen – das Gift fließt zwei bis drei Minuten lang. Am besten den Stachel mit einer Nagelfeile oder der Ecke einer Kreditkarte herauskratzen. Nicht quetschen, sonst tritt noch mehr Gift aus! Den Stich mit Wasser und Seife oder einem antiseptischen Mittel aus der Apotheke reinigen.
Seite 7 von 26

Sponsored SectionAnzeige