N: Von Nahunendlichkeitspunkt bis Netzteil

Nahunendlichkeitspunkt: Mindestabstand vom Objektiv, ab dem alles scharf ist.

Negativ: Ein Negativ bezeichnet ein Bild, dessen Farben oder Grauwerte in den umgekehrten Abstufungen aufgezeichnet und entwickelt wird. Durch die Umkehr der Farben und Schwarz-weiß-Töne entsteht bei der Entwicklung ein farb- und tonwertrichtiges Bild.

Netzteil: Setzt die 230-Volt-Wechselspannung des Stromnetzes auf Gleichstrom mit der jeweils benötigten Spannung um. Bei mobilen Geräten extern, bei stationären eingebaut.

Nickel-Cadmium-Akku (Ni-Cd-Akku): Preisgünstiger Akkutyp. Nachteil: Die Stromzellen sollten vor dem Wiederauftanken stets vollständig entladen werden. Andernfalls merkt sich der Akku den Stand der Teilentladung und liefert im Betrieb nur bis zu diesem Punkt Strom (Memory-Effekt).

Nickel-Metallhydrid-Akku (NiMH): Akku-Typ mittlerer Qualität. Besser als Nickel-Cadmium-Akkus, jedoch nicht so hochwertig wie Lithium-Ionen- oder Lithium-Polymer-Akkus.

Quelle: colorfoto.de

Seite 47 von 56

Sponsored SectionAnzeige