Liebes Know-How: Von Tatzen-Doppel bis Busen-Haube

Signalisieren Sie Ihrer Partnerin, dass Sie körperlichen Kontakt suchen

So entwickeln Sie ein Feingefühl für die Wünsche Ihrer Partnerin. Es wird sich für Sie beide auszahlen...

3. Tatzen-Doppel
So geht's Sie lieben sich. Ja, auch körperlich. Wenn Ihre Partnerin also auf Ihnen sitzt, soll sie den Oberkörper ablegen. Sie packen zartzudringlich den Po, die Handteller umfassen die Gesamtheit je einer prallen Hälfte. Die pressen Sie an sich und zugleich nach oben.

Was Sie damit erreichen Die Dame wird doppelt stimuliert, innen und außen, denn Sie verstärken damit den Druck Ihres Schambeins, was sie vorne, an der Klitoris, aufreizend spürt. Außerdem macht es Ihnen Spaß, so saftig zuzupacken. Behaupten wir mal.

Wann anwenden Beim Sex, wenn Sie Tempo und Intensität weiter verschärfen wollen.

4. Zweisamkeits-Greifer
So geht's Einfach Händchen halten. Wie man das voller Liebe macht, haben Sie von Ihrer Mutter gelernt. Wie fest Sie dabei zudrücken, überlassen wir Ihrem Gespür für Momente.

Was Sie damit erreichen Sie signalisieren, dass Sie körperlichen Kontakt suchen. Sie signalisieren "Ich bin da", vielleicht sogar "Ich tu alles für dich". Sie signalisieren Verliebtheit. Sie induzieren Verliebtheit. Und Vertrauen. Und körperlichen Kontakt. Und...

Wann anwenden Immer. Wieder. Mal. Und ruhig auch oft, dafür allerdings kürzer. Sie sind ja schließlich nicht Hänsel und Gretel.

5. Lust-Drücker
So geht's Damit Ihre Partnerin wie eine Rakete abgeht, sollten Sie mal wieder auf den Knopf der Liebe drücken, die Schaltzentrale der weiblichen Lust. Die Klitoris, genau. Das geht auf hunderte Arten, doch wir empfehlen folgende Y-Technik: Setzen Sie sich hinter sie und umarmen Sie Ihre Partnerin auf Taillenhöhe. Legen Sie die Hände in ihren Schoß. Die erste Hand öffnet die Schamlippen sanft mit zwei Fingern. Darauf legen Sie die zweite Hand, deren mittlere Finger nun aktiv werden. "Diese Technik ist toll, weil sie die Hände nicht ermüdet. Außerdem empfindet Ihre Partnerin ein angenehm weites Gefühl, wenn sie Ihre Hände, und nicht nur einen Finger spürt", sagt die Sex-Expertin Lou Paget.

Was Sie damit erreichen Die Frau wird beben vor Vergnügen. Und kommen. Vielleicht sogar mit dem Wunsch, dass Sie das häufiger tun.

Wann anwenden Wenn Sie ihr etwas gönnen wollen. Oder wenn sie zu kurz gekommen ist.

6. Busen-Haube
So geht's Der Zugriff erfolgt unmittelbar, direkt auf die nackten Tatsachen. Besonders ist hier, dass man mit beiden Händen greift, pro Hand eine Brust. Sie haben die Option, den Angriff von vorne oder von hinten zu starten. Letzteres beinhaltet die Umarmung- immer vorteilhaft. Formen Sie mit der Hand die Rundung nach und behalten Sie das Gut stets ganz in der Hand, etwas von unten.

Was Sie damit erreichen Ihre Partnerin wird überrascht sein, angenehm. Lassen Sie die Schöne spüren, welche Faszination die Wunderberge der Natur auf Sie ausüben, wie die Insignien der Weiblichkeit Sie erregen. Das überträgt sich. Die Mehrheit der Frauen genießt die Berührung der Brust, schließlich sitzen an der Brustwarze Nervenenden, die nur darauf warten, stimuliert zu werden. Und vor lauter Freude schwellen ihre Brüste an und die Brustwarzen richten sich auf.

Wann anwenden Unter der Dusche, beim Anziehen, beim Ausziehen, beim Spaziergang.

Sponsored SectionAnzeige