Gesundheitsrisiko Übergewicht: Wampe durch Gene bestimmt

Genmutationen begünstigen Übergewicht
Bei manchen Menschen ist die Fettleibigkeit vorprogrammiert

Unschuldig übergewichtig: Forscher entdecken Zusammenhang zwischen mutierten Gene und Fettleibigkeit

Wer zu Übergewicht neigt, muss nicht einmal selbst daran schuld sein. Denn bestimmte Genvariationen können offenbar die Tendenz für überschüssige Pfunde steigern, so eine internationale Studie. Die meisten dieser mutierten Gene betreffen das Steuerzentrum des Gehirns, behaupten die Forscher des Broad Institute of Harvard in Boston.

Die Wissenschaftler untersuchten die Gene und den BMI (Body Mass Index) von 90.000 Probanden. Sie konnten sechs Genvarianten ermitteln, die besonders häufig bei übergewichtigen Menschen auftreten. Überraschend: Fünf dieser mutierten Gene betreffen das Steuerzentrum im Gehirn, den Hypothalamus, und nicht die Verdauungsprozesse im Körper, so Studienleiter Joel Hirschhorn. Daher seien betroffene Personen einfach dazu programmiert, zu viel zu essen.

Sponsored SectionAnzeige