Identität: Wann ist eine Namensänderung möglich?

Frage: Seit ich denken kann, hasse ich meinen Vornamen. Kann ich ihn ändern lassen?
Andreas Ruks, Hamburg
Ein Name darf nur aus Gründen wie Anstößigkeit geändert werden
Ein Name darf nur aus wichtigen Gründen wie Anstößigkeit geändert werden

Unsere Antwort:

Die Chancen sind gering: "Ein Name darf nur aus wichtigen Gründen geändert werden", erklärt Kirsten Segeler vom Einwohner-Zentralamt in Hamburg. Dazu zählt beispielsweise ein lächerlicher oder ein anstößiger Familienname. Oder einer, den man nicht (richtig) aussprechen kann. Ob der Name gefällt, ist unwichtig.

Falls Sie es trotzdem versuchen wollen: Die Gebühr für die Namensänderung betrug 2010 im Durchschnitt 280 Euro. Wird der Antrag abgelehnt, zahlt man dennoch bis zu 50 Prozent der Gebühr. Wer zuständig ist, erfahren Sie beim Standesamt.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige