Gefühlskiste: Sexgott oder große Liebe?

Frage: Warum verwechseln die Frauen immer guten Sex mit Verliebtheit?
Martin H., Schwerin
Schlafzimmer
Die Nachbarin: Auf Ihre Nachbarschaftshilfe können Sie immer vertrauen: Sie hat immer eine offene Tür und ein offenes Ohr – und einen gesunden Menschenverstand

Unsere Antwort:

Mit Verlaub: Was für ein Schwachsinn! Gewöhnlich sind wir spätestens nach unserer ersten großen Liebe von diesem Irrtum geheilt. Klar wär’s wünschenswert, dass der Mann, den wir lieben, auch ein Sexgott ist. Aber die Realität belehrt uns häufig eines Besseren. Kleiner Tipp für Sie: Sagen Sie von Anfang an, was Sie wollen. Sicher, eingefleischte Romantikerinnen finden das blöd, aber die meisten Frauen wissen eine klare Ansage zu schätzen. Dann kann guter Sex das bleiben, was es ist, nämlich guter Sex.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige