Hautkrankheiten: Warum Sonnenlicht die Haut repariert

Hautheilung durch Sonnenstrahlen
Kraft für das Immunsystem der Haut

Sonnenstrahlen schädigen nicht nur, sondern können auch heilen. Das Licht löst Immunprozesse im Körper aus

Sonnenschein beschleunigt offenbar die Regeneration der Haut. Das Licht lockt Immunzellen an die Hautoberfläche, die die Heilung von Hautkrankheiten und sogar Krebs begünstigen, so eine amerikanische Studie der Stanford Universität in Kalifornien.

Sonnenlicht produziert Vitamin D3 in der Haut, welches von Immunzellen – den dentrischen Zellen – aktiviert wird, erklärt Studienleiter Eugene Butcher. „Aktives“ Vitamin D3 sorgt wiederum dafür, dass so genannte T-Zellen, die sich um beschädigte und infizierte Zellen „kümmern“, an die oberste Hautschicht gelangen, so die Forscher. Folge: Die Haut wird repariert. Allerdings gilt hier nicht: je mehr Sonne, desto besser. „Sonnenlicht ist nur gut für Ihre Haut, so lange Sie es nicht übertreiben“, rät Forschungsmitglied Hekla Sigmundsdottir.

Sponsored SectionAnzeige