Weihnachts-Leckereien: Warum Zimt-Sterne glücklich machen

7 Männer Plätzchen: Der Glücks-Keks
Der Geruch von Zimt erinnert oft an alte Zeiten bei Oma

Die besten Keks-Rezepte für Männer: Glückssterne und Angeber-Doppeldecker

6. Der Glücksstern oder: Der Zimt-Stern

Damals, als die Oma bei jedem Besuch die große Plätzchendose aus dem Küchenschrank holte und es bei Muckefuck (Malzkaffee mit viel Milch) und Zimtsternen so richtig gemütlich wurde, fühlten Sie sich glücklich und geborgen. Gerüche prägen sich besonders tief ins Gedächtnis ein. Der Genuss eines Zimtsterns erinnert Sie an diese Zeit und löst im Hirn die Ausschüttung von Glückshormonen aus.

Zutaten für 20 Sterne
4 Eiweiße
1 Prise Salz
250 g Puderzucker
300 g gemahlene Mandeln
1 gestrichener TL Zimt
Schale einer abgeriebenen Zitrone
Puderzucker zum Ausrollen
etwas Rum

Zubereitung: Für den Teig Eiweiß steif schlagen, ein Viertel zum späteren Bestreichen beiseite stellen. Puderzucker, Mandeln, Zimt und Zitronenschale unter die Masse geben und einen Knetteig herstellen. Den Teig auf Puderzucker ausrollen, Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier bedecktes Blech legen. Backofen auf 160 Grad (Umluft: 140 Grad) vorheizen. Unter das restliche, steife Eiweiß etwas Rum rühren, damit eine streichfähige Glasur entsteht. Oberfläche der Sterne bestreichen, 30 bis 40 Minuten backen.
Tipp: Um das kleine Glück perfekt zu machen, legen Sie ein "Dalli, Dalli"-Video ein oder spielen ein typisches Oma-Spiel, zum Beispiel "Elfer raus!"

7. Der Angeber-Doppeldecker oder: Die Walnuss-Cognac-Praline

Für den Rolls-Royce unter den Plätzchen benötigen Sie rund 60 Minuten Zubereitungszeit. Dafür schmeckt dieser Plätzchen gewordene Walnuss-Cognac-Traum allerdings auch galaktisch gut.

Zutaten für 13 Pralinen
160 g Mehl
60 g Rohrzucker
170 g gemahlene Walnüsse
1 TL unbehandelte Zitronenschale
1 Ei
100 g gesalzene Butter
60 g Puderzucker
30 g Kakao
4 EL Cognac
50 g Puderzucker
13 Walnusshälften

Zubereitung: Das Mehl mit Zucker, 50 g gemahlenen Walnüssen und Zitronenschale mischen. Das Ei trennen. Eigelb und weiche Butter mit dem Mehlgemisch kneten. Teig in Folie gewickelt 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Danach zu einem gleichmäßigen Strang (Durchmesser: 3 cm) rollen und in 1 cm dicke Taler (26 Stück) schneiden. Aufs Blech (mit Backpapier) legen, bei 200 Grad (Umluft: 175 Grad) 7 Minuten backen. 120 g gemahlene Walnüsse in der Pfanne anrösten. Nüsse, Puderzucker, Kakao, 3 EL Cognac vermengen, die Hälfte der Taler damit bestreichen. Die andere Hälfte als Deckel draufsetzen. Den restlichen Puderzucker, Cognac und einige Tropfen Eiweiß glatt rühren. Auf jede Praline einen Klecks setzen, zuletzt mit einer Walnusshälfte verzieren.
Tipp: Bringen Sie Ihrer Mutter Plätzchen mit – dann macht sie Ihre Wäsche noch ein weiteres Jahr.

Seite 3 von 3

Sponsored SectionAnzeige