Körpersprache: Was bedeuten ihre Körpersignale?

Frage: Meine Partnerin ballt im Streit die Faust. Was bedeutet das?
Mirko D., Berlin
Signale der geballten Frau
Manche Signale kann man gar nicht falsch verstehen...

Unsere Antwort:

Geheime Signale. Ihre Partnerin sendet (wie Sie auch) unbewusst Körpersignale. Hier die fünf häufigsten Gesten – und was sie bedeuten:

  • Fingerzeig: In einer Konfliktsituation zeigt Ihr Gegenüber mit ausgestrecktem Arm auf Sie.
    Bedeutung: Sie möchte mit Nachdruck etwas klarstellen oder Ihnen auf die Weise drohen.
  • Ellenbogentaktik: Hände in die Hüften gestemmt, Ellenbogen nach außen gedreht.
    Bedeutung: Ihr Gegenüber ist kampfbereit.
  • Handstreich: Die Kontrahentin hat die Finger ihrer beiden Hände ineinander verschränkt.
    Bedeutung: Sie will sich verteidigen, nimmt eine Abwehrhaltung ein, Kritik prallt an ihr ab.
  • Faustrecht: Die Arme sind leicht angewinkelt, die Hand/Hände zur Faust/zu Fäusten geballt.
    Bedeutung: Aggression. Die Faust ist eine natürliche Waffe: Sie kann damit zuschlagen oder einfach mal auf den Tisch hauen.
  • Armbrust: Die Streitliesl hat unterhalb ihres Busens die Arme ineinander verschränkt.
    Bedeutung: Sie zeigt, dass sie momentan nicht handeln möchte, aber bereit ist, zuzuhören.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige