Sommerstress für die Haut: Was gegen Lippenherpes hilft

Beim Küssen kann man sich an Herpes anstecken
Beim Küssen mit Herpesbläschen an den Lippen droht Ansteckung

Herpesbläschen blühen besonders gern im Sommer an der Lippe. So vermeiden Sie die fiesen Viren

Unter Herpes versteht man kleine, flüssigkeitsgefüllte Bläschen, die jucken, spannen und brennen. Die Bläschen brechen oftmals von allein auf, es bildet sich Schorf auf der Oberfläche.

Hautreizungen durch Sonneneinstrahlung, aber auch Stress, Fieber und starke Temperaturschwankungen führen vor allem im Sommer zum Ausbruch. Daher sollten Gesicht und besonders die Lippen immer ausreichend mit Sonnenschutz eingecremt werden. Sollten die Viren schon ausgebrochen sein, helfen folgende Tipps:

  • Immer wieder liest man von verschiedenen Hausmitteln wie zum Beispiel Zahnpasta. Diese schließt die Stelle zwar luftdicht ab und verhindert somit weitere Infektionen, hilft aber nur bei Zinkzusatz bei der Heilung.
  • Weitere angebliche Wundermittel: Teebaumöl, Honig, Zitrone - die Wirkung ist unbestätigt
  • Zinksulfat tötet Bakterien ab, die sich in den Wunden sammeln können, und trocknet somit die Bläschen aus und kühlt die entzündete Stelle.
  • Rezeptfrei sind Medikamente (besonders Salben) mit den Wirkstoffen Aciclovir, eine Kombination aus Lebensbaumspitzen, Sonnenhut und Färberhülsenwurzel oder auch Zink und Melissenblätter hilfreich
  • Rezeptpflichtig ist der Wirkstoff Foscarnet, der Herpesviren abtötet
  • Haben sich die Wunden mit Bakterien infiziert, helfen Antibiotika, die nur vom Arzt verschrieben werden können.
  • Ein neuer, elektrischer Lippenstift namens Herpotherm soll durch Erhitzen der betroffenen Stelle ein Ausbreiten verhindern
  • Anti-Herpes-Pflaster werden auf die Stelle geklebt und verhindern die Ausbreitung und helfen bei der Heilung

Was kann man sonst tun

  • Häufig Hände waschen, vor allem wenn man die befallende Stelle berührt hat, ist ratsam
  • Küssen unbedingt vermeiden
  • Besteck, Geschirr und Gläser sollten ebenfalls nicht mit anderen Menschen geteilt werden
  • Eiswürfel zum Kühlen: In ein Taschentuch wickeln und leicht auf die Stelle drücken. Mehrmals am Tag wiederholen. Das Tuch dabei immer auswechseln!

Welche Wirkung Zahnpasta sonst noch hat, erfahren Sie hier. Wir verraten Ihnen außerdem, wie Sie die häufigsten Krankheiten im Sommer vermeiden und wie Sie Heuschnupfen-Auslöser schnell erkennen.

Sponsored SectionAnzeige