<b>Die Sprache der Haare verstehen</b>

0201 Sex Haare
Was sie mit diesen Haaren wohl sagen wollte?

Sie streift ihr Haar nicht hinters Ohr, um das Radio besser zu hören. Nein, Frauen lassen ihre Haare sprechen.

Wie eine Untersuchung der Webster University in St. Louis zeigt, werden Haare als erotisches Ausdrucksmittel schwer unterschätzt. Wenn eine Frau sich vor einem Mann in die Haare fasst, sie öffnet oder damit herumspielt, hat das fast immer einen sinnlichen Hintergrund. „Damit macht die Frau auf einen sehr wesentlichen und persönlichen Teil ihrer Erscheinung aufmerksam“, erklärt Studienleiterin Monica Moore, Professorin für Verhaltensforschung. Allerdings spielt das Haar auch beim Sex eine Rolle: Streichen Sie ihr beim Küssen mit den Fingern durch das Haar, denn es ist eine der wohl am meisten vernachlässigten erogenen Zonen. Sie wird schnurren.

Ausbrems-Frisur
Haare zusammengebunden: unnahbar, zugeknöpft, brav.

Öffnende Geste
Sie wirft das offene Haar nach hinten, legt den Hals frei: Sie ist interessiert.

Ver-Lockend
Sie zwirbelt eine Locke um den Finger und schaut Sie an. Das heißt: Spiel mit mir.

Sponsored SectionAnzeige