Dermatologie: Was tun bei gelblicher Hautfarbe?

Frage: Woher kommt die gelbliche Farbe meiner Haut? Meine Mutter hat dunklere Haut als ich, und mein Vater weiße. Bin ich krank?
Emil Sperber, per E-Mail
Eine gelbliche Färbung der Haut kann von zu viel Karotin kommen
Eine gelbliche Hautfärbung kann von zu viel Karotin kommen

Unsere Antwort:

Fahren Sie bloß nicht gleich aus der Haut! "Bei gewissen Erkrankungen kann der Körperfarbstoff Bilirubin in Blut und Haut ansteigen und die Haut gelb färben", so Dr. Erik Senger, Facharzt für Dermatologie und Umweltmedizin aus Rödermark. "Das würde bedeuten, dass Gelbsucht nicht auszuschließen wäre. Es ist also auf jeden Fall ratsam, dass Sie einen Arzt aufsuchen, der Ihre Haut näher untersucht."

Es gibt aber noch andere mögliche Erklärungen: "Die Färbung der Haut ist durch verschiedene Phänomene bedingt. Je nach der Stärke der Durchblutung kann die Haut blass, normal oder eher rötlich aussehen. Die Pigmentzellen verleihen der Haut eine, durch genetische Grenzen vorgegebene und durchs UV-Licht modulierte, helle, hellbraune, dunkle oder auch fast schwarzbraune Pigmentierung." Eine gelbliche Note kann auf Grund genetischer Faktoren entstehen, andererseits können auch Farbstoffe die Haut von innen verfärben. Nach übermäßigem Verzehr von karotinhaltigen Lebensmitteln wie beispielsweise Karotten kann sich der Farbstoff Karotin in der obersten Hautschicht ablagern und die Haut gelb färben.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige