Heuschnupfen light: Was tun bei leichten Beschwerden

Heuschnupfen: Auch bei leichten Beschwerden etwas unternehmen
Heuschnupfen: Auch bei leichten Beschwerden etwas unternehmen

Auch bei leichten Symptomen sollten sich Sie bereits dem Kampf stellen

"Bei leichten Beschwerden reichen oftmals antiallergische Medikamente zur Bekämpfung der Symptome aus“, so die Expertin vom DAAB. Sie lassen sich in zwei Gruppen unterteilen: Mastzellstabilisatoren und Antihistaminika. Mastzellstabilisiatoren mit dem Wirkstoff Cromoglycinsäure bremsen die allergischen Symptome. Sie müssen jedoch sehr häufig und bereits einige Tage vor dem Pollenflug angewandt werden. Im Gegensatz dazu wirken Antihistaminika bereits nach wenigen Minuten und können je nach Bedarf eingesetzt werden. Antihistaminika gibt es als Augentropfen, Nasenspray und auch in Tablettenform.

Viele der Medikamente sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. "Dennoch sollte man auch bei leichten Beschwerden einen Arzt aufsuchen, da nur dieser einen Allergietest machen kann", so Schwalfenberg.

Seite 13 von 29

Sponsored SectionAnzeige