Heuschnupfen heavy: Was tun bei mittleren und schweren Beschwerden

Heuschnupfen: Bei schweren beschwerden muss Cortison ran
Kämpft der Körper immer heftiger gegen den Pollensturm sollten Sie abschwellendes Nasenspray verwenden

Wenn rezeptfreie Medikamente nicht ausreichen, muss Cortison ran

Reichen rezeptfreie Medikamente nicht aus, ist ein cortisonhaltiges Nasenspray zu empfehlen. Das Nasenspray wirkt jedoch ausschließlich vorbeugend. Es sollte daher laut Aussage der Expertin bereits einige Tage vor der Allergenbelastung angewandt werden. Da die cortisonhaltigen Sprays direkt dort wirken, wo sie gebraucht werden, wird der Körper nicht unnötig belastet. Die cortisonhaltigen Sprays seien daher quasi nebenwirkungsfrei, so die Expertin.

Ist die Nase verstopft, sollte zusätzlich ein abschwellendes Nasenspray verwendet werden "Aber nicht länger als 10 Tage, da die Mittel die Schleimhaut angreifen", so Schwalfenberg. Zusätzlich zur medikamentösen Behandlung könnte auch eine Akupunktur-Therapie dabei helfen die Symptome zu lindern. "Die Wirksamkeit der Akupunktur ist zwar wissenschaftlich noch nicht belegt, aber die Rückmeldungen, die wir von unseren Patienten erhalten sind oftmals positiv", so die Biologin vom DAAB.

Seite 14 von 29

Sponsored SectionAnzeige