Mundhygiene: Was tun bei Mundgeruch?

Gegen Mundgeruch hilft zum Beispiel ein Zungenschaber
Mundgeruch kann man mit guter Zahnpflege und viel Trinken bekämpfen

Schlechter Atem? Wenn Sie diesen Grundregeln folgen, müssen Sie nicht mehr die Klappe halten

Vier Regeln gegen Mundgeruch:

  • Mahlzeiten sollten nicht ausgelassen werden. Denn bei leerem Magen entsteigen die Gase auch aus dem Mund.
  • Lassen Sie sich den Mund nicht trockenlegen. Speichel spült übelriechende Bakterien weg. Trinken Sie viel, aber keinen Kaffee oder Alkohol. Beides entzieht dem Körper Wasser.
  • Zu 90 Prozent entsteht der üble Geruch direkt im Mund. Putzen Sie deshalb morgens und abends für je zwei Minuten die Zähne – aber auch ihre Zunge, die beherbergt ebenfalls Bakterien.
  • Alle sechs Monate zum Zahnarzt! Der kann Geruchsquellen (wie undichte Füllungen) versiegeln.

Beim Zähneputzen wird die Reinigung der Zunge meist vernachlässigt. Mit diesen Zungenreinigern verscheuchen Sie jeden Belag von seinem Platz. Joghurt ist ebenfalls eine kleine Wunderwaffe. Lesen Sie hier, wie die Bakterien gegen Mundgeruch helfen.

Sponsored SectionAnzeige