Riss im Schwellkörper: Was tun bei Penisbruch?

Frage: Kann man sich wirklich den Penis brechen? Wenn ja, was ist dann zu tun?
Frank P. aus Ulm
Wer bei einem Penisbruch zu lange wartet, riskiert Erektionsstörungen, eine Krümmung und Impotenz.
Auch wenn Sie sich nicht sicher sind: Bei einem Verdacht auf Penisbruch sofort zum Arzt

Unsere Antwort:

Zum sogenannten Penisbruch (korrekt: Penisruptur) kann es kommen, wenn das Glied im erigierten Zustand abgeknickt wird. Es handelt sich nicht wirklich um einen Bruch, sondern um einen Riss im Schwellkörper, da das Glied gar keine Knochen hat. Auf jeden Fall sollten Sie sich schnellstmöglich ins Krankenhaus begeben. Auf dem Weg dorthin können Sie Ihr bestes Stück mit der Hand zusammenpressen und kühlen – so wird die Schwellung gehemmt. Erfolgt die Behandlung rechtzeitig, bleiben meist keine Schäden. Wer wartet, riskiert Erektionsstörungen, eine Krümmung und Impotenz.

Tipp: Ziehen Sie den Penis bei heftigem Stoßen nie ganz raus, um Kollisionen mit der Liebsten zu verhindern.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige