Üble Ausdünstungen: Was tun gegen Knoblauchgeruch?

Frage: Gibt es irgendeinen Trick, um nach Knoblauchgerichten nicht so stark und unangenehm zu riechen?
Christian S., Hamburg
Was tun gegen Knoblauchgeruch?
Was Sie auch anstellen, der Knoblauch sucht sich seinen Weg durch die Poren Ihres Körpers

Unsere Antwort:

Gegen den Knoblauchgeruch existieren vielerlei Hausmittel wie etwa Milch oder Zitronensaft trinken, Kaffeebohnen, Gewürznelken oder Kardamomkerne kauen. Außerdem soll es helfen, auf chlorophyllhaltige Lebensmittel wie zum Beispiel Petersilie herumzukauen. Dennoch werden Sie dem Knoblauchgeruch nie ganz entkommen können. Selbst Zähneputzen oder Gurgeln mit Mundwasser verhindert nicht, dass die schwefelhaltigen Verbindungen des Knoblauchs in alle Poren eindringen und mit den Körperausdünstungen wieder ausgeschieden werden.

Mit einem Saunagang können Sie die Ausscheidung über die Haut jedoch beschleunigen. Zur Beruhigung: Nach spätestens 12 Stunden sind alle unerwünschten Geruchsnebenwirkungen des Knoblauchs eliminiert.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige