Operationen: Was tun gegen Segelohren?

Frage: Ich leide sehr unter meinen abstehenden Ohren. Wo kann ich mich operieren lassen? Was kostet ein solcher Eingriff?
Dieter Reck, per E-Mail
Für Ohrenalgegungen gibt es keinen pauschalen Preis, da er je nach Fall variiert
Krankenkassen bezahlen Anlegungen von Segelohren, wenn diese psychische Probleme verursacht haben

Unsere Antwort:

Abstehende Ohren, die angelegt werden sollen, müssen nicht unbedingt aus eigener Tasche finanziert werden. Streng genommen ist das zwar der Regelfall, es gibt jedoch Ausnahmen. "Sollten Sie wegen Ihrer abstehenden Ohren psychische Probleme haben, kommt die gesetzliche Krankenkasse gar nicht um die Übernahme der Kosten herum", erklärt Dr. Hanns-Hinnerk Felsing vom Berufsverband der Deutschen Chirurgen in Berlin.

"Zunächst mal sollten Sie allerdings einen plastischen Chirurgen oder einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt aufsuchen, der die richtige Diagnose erstellen kann. Mit Ihrem Arzt klären Sie dann auch alle weiteren Fragen bezüglich der Finanzierung und des ausführenden Instituts." Ein guter HNO-Arzt sollte auf jeden Fall in der Lage sein, Ihnen unterschiedliche Zahlungsmodelle vorzustellen.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige