Pflanzenschutz gegen Glatze

0403 S Onlinedating3
Schönes Haar – dank Östrogenen

Haarausfall stoppen mit Medikament gegen Frauenleiden? Forscher wollen ein Mittel gegen die Glatze einsetzen, dass Frauen in den Wechseljahren hilft

Gegen Glatze ist kein Kraut gewachsen? Von wegen: Bochumer Forscher haben Extrakte der Trauben- Silberkerze (Cimicifuga Racemosa) auf ihre Wirksamkeit als Haarwuchsmittel hin untersucht. Die wird bereits wegen ihrer östrogenartigen Wirkung bei Frauen in der Menopause verwendet.

Die Dermatologen um Klaus Hoffmann von der Ruhr-Universität in Bochum fanden dabei heraus, dass der Pflanzenwirkstoff Cimicifuga Racemosa hormonell bedingten Haarausfall stoppen kann.

Der Pflanzen-Wirkstoff kann nach Angaben der Forscher sowohl die Anzahl der im Wachstum befindlichen Haare erhöhen als auch die Zahl der im Ausfall befindlichen Haare senken. Außerdem konnte er die Haardicke geringfügig verbessern.

Beim Test wurde vor allem gezeigt, dass bei männlichen Probanden mit anlagebedingtem Haarausfall, aber auch bei Frauen mit hormoneller Balanceverschiebung in den Wechseljahren eine signifikante Besserung eintrat, berichtet Hoffmann.

Der Wurzelstock dieser hauptsächlich in Nordamerika verbreiteten Pflanze spielt schon in der indianischen Tradition eine große Rolle bei allen Frauenleiden.

Sponsored SectionAnzeige