Jackett-Knigge: Welche Knöpfe beim Sakko offen lassen?

Frage: Welche Knöpfe lässt man normalerweise beim Sakko offen und welche geschlossen?
Dirk Schlossmacher, per E-Mail
Bei einem Sakko mit drei Knöpfen wird der mittlere Knopf geschlossen
Bei einem körperbetonten Sakko sollte man weniger Knöpfe zu machen

Unsere Antwort:

"Die Zeiten, in denen Vergehen gegen den Knöpf-Knigge mit harten Strafen geahndet wurden, sind Gott sei Dank vorbei", sagt Gerd Müller-Thomkins vom Deutschen Mode-Institut in Köln. Als Faustregel ist dieses Muster jedoch nach wie vor hilfreich: Hat das Sakko drei Knöpfe, wird der mittlere geschlossen, bei vier Knöpfen die mittleren beiden oder man lässt nur den untersten offen.

Nahezu die freie Auswahl hat man bei einem Fünf-Knopf-Sakko: Man schließt zwei bis drei Knöpfe – entweder die mittleren oder von oben, so Müller-Thomkins. Entscheidend für die Offenheit sollte aber vor allem die Sakkoform sein: Je körperbetonter der Schnitt ausfällt, desto weniger Knöpfe sollte man schließen – sonst wird die Bewegungsfreiheit zu sehr eingeschränkt, das Sakko sitzt dann auch schlecht. Umgekehrt bedeutet das, dass bei einem sehr weit geschnittenen Drei-Knopf-Sakko ruhig auch die oberen beiden geschlossen werden können.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige