Steuer sparen: Welche Trinkgelder kann man von der Steuer absetzen?

Frage: Trinkgelder auf Geschäftsessen kann man beim Finanzamt geltend machen. Aber wie sieht’s außerhalb von Restaurants aus?
F. B., Göttingen
Steuertipp: Fertigen Sie für das Finanzamt eine Liste Ihrer Trinkgelder an
Trinkgelder lassen Sie am besten gleich auf der Quittung notieren

Unsere Antwort:

"Gleich, ob im Restaurant oder bei einer anderen Gelegenheit: Trinkgelder können prinzipiell von der Steuer abgesetzt werden", so Markus Deutsch vom Deutschen Steuerberaterverband. Allerdings müssen die Aufwendungen dienstlich oder beruflich veranlasst sein. "Wer auf einer Dienstreise etwa auf einen Kofferträger angewiesen ist oder am Ende der Fahrt das Auto einparken lässt, kann das Finanzamt an den entsprechenden Aufwendungen beteiligen", erklärt Deutsch.

Wird das Trinkgeld bar auf die Hand gegeben, liegt in der Regel für Beweiszwecke gegenüber dem Finanzamt keine Quittung vor. "Dann muss der Trinkgeldgeber einen Eigenbelegen ausstellen", so der Steuerexperte. Diese Belege müssen folgende Angaben enthalten: Zweck der Ausgabe, Betrag, Datum der Zahlung, Empfänger der Zahlung, Datum der Belegerstellung und die eigene Unterschrift.

Wer sich jedoch bei privaten Wochenenden großzügig zeigt, muss aus eigener Tasche zahlen.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige