Home-Gym: Welcher Bodenbelag für Fitness-Keller?

Frage: Ich will in meinem Keller einen Fitness-Raum einrichten. Welcher Fußbodenbelag ist da der beste?
Frank H., per E-Mail
Wer sich seinen eigenen Fitnesskeller einrichten will, sollte den richtigen Bodenbelag wählen
Der Boden im Fitnesskeller sollte bestenfalls keine Feuchtigkeit aufnehmen und rutschfest sein

Unsere Antwort:

"Wenn wir in Fitness-Studios Fußböden verlegen, nehmen wir in der Regel Nadelfilz," erklären die Experten von der Hamburger Firma Tebolo. Der Belag muss allerdings aus synthetischer Faser sein, damit Schweiß nicht einziehen kann. "Die Feuchtigkeit verdunstet an der Oberfläche, so dass die regelmäßige Reinigung mit dem Staubsauger ausreicht."

Die entscheidenden Vorteile von Nadelfilz gegenüber PVC oder Linoleum liegen auf der Hand: Zuerst mal ist die Rutschgefahr bei Feuchtigkeit geringer. Außerdem hinterlassen die schweren Geräte auf glatten Oberflächen schnell Abdrücke – Nadelfilz ist da um einiges robuster. Und sollte der Fußbodenbelag mal punktuell beschädigt sein, dann lässt er sich auch stückweise leicht austauschen.

Und zu guter Letzt: Nadelfilz macht die Raumatmosphäre vergleichsweise angenehm, da er den Schall dämpft.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige