Fortpflanzung: Weniger Samenflüssigkeit bei Übergewichtigen

Ohne Übergewicht leichter eine Familie gründen
Für Männer ohne Übergewicht ist die Familienplanung in der Regel kein Problem

Dicke Männer, die eine Familie gründen wollen, haben größere Probleme bei der Zeugung als Normalgewichtige

Männer mit einem hohen Body-Mass-Index (BMI) produzieren weniger Samenflüssigkeit, so Wissenschaftler von der schottischen Universität Aberdeen. "Es ist wahrscheinlich, dass Männer mit Übergewicht Probleme bei der Kindeszeugung haben können", so Studienleiter Shayeb.

Bei Kinderwunsch sollten dicke Männer abnehmen
Die Forscher hatten bei 5000 Männern mit Nachwuchssorgen nach einem Zusammenhang zwischen BMI und Samen-Qualität gesucht. Ergebnis: Männer mit einem optimalen Body-Mass-Index verfügten über mehr Samenflüssigkeit als Männer mit Übergewicht. Die Studienergebnisse sind laut Shayeb eine Warnung für fettleibige Männer, die eine Familie gründen wollen. Diese sollten versuchen, vorher ihr Idealgewicht zu erreichen.

Für die Studie hatten die Forscher die Männer nach BMI in vier Gruppen eingeteilt und auf die Menge ihrer Spermien getestet. Dabei rechneten sie nach eigenen Angaben weitere Faktoren wie Rauchen, Alkoholkonsum, Alter, wenige soziale Kontakte und die Dauer der Sex-Enthaltsamkeit heraus.

Sponsored SectionAnzeige