Zeitfresser im Gym: So vertrödeln Sie weniger Zeit im Fitnessstudio

Die meisten überschätzen, wie lange Muskeln brauchen, um sich zu regenerieren
Die meisten überschätzen, wie lange Muskeln brauchen, um sich zu regenerieren

Sie schaffen Ihr Workout (zeitlich) nicht? Vielleicht nutzen Sie die Zeit im Fitness-Studio nicht effizient. So holen Sie locker mehr aus Ihren Trainingszeiten heraus

Men’s Health ließ mehr als 500 Männer protokollieren, wie sie jede Minute einer Studiostunde verbringen. Ergebnis: Fast die Hälfte (44 Prozent) der Zeit wird verschwendet und trägt nichts zu Kraft- und Muskelaufbau bei. Die größten Zeitfresser: zu lange Pausen, andere Studiobesucher, die Trainingsgeräte und das Smartphone. 

7 Prozent der Trainingszeit vergeuden Sie mit dem Blick auf den Bildschirm

1 Minute pro Stunde: mit Workout-Apps hantieren
1,5 Minuten pro Stunde: eine SMS oder E-Mail senden
1,5 Minuten pro Stunde: fernsehen

Die Lösung: Schalten Sie das Handy aus

Sie twittern auch im Tanktop, posten zwischen zwei Burpees? Wieso zum Teufel gehen Sie dann ins Gym? Jedes Mal, wenn Sie eine SMS tippen oder auch nur über den Bildschirm wischen, um Ihre Timeline zu aktualisieren, vergeuden Sie wertvolle Zeit — und Ihren Mitgliedsbeitrag. Darum gilt die klare Regel: Smartphone aus beim Training! Schalten Sie’s erst wieder an, wenn Sie aus der Dusche kommen. Und stellen Sie es auf Flugmodus ein, sobald Sie auf dem Parkplatz des Fitness-Studios angekommen sind. Gewöhnen Sie es sich an, wichtige Dinge noch vor dem Training zu erledigen. Und auch daran sollten Sie denken: Wenn Sie eine Trainings-App verwenden, schalten Sie Ihr Gerät vorher in den Offline-Modus.

9 Prozent der Zeit gehen für die Trainingsgeräte drauf

1 Minute pro Stunde: anderen hinterherräumen
3,5 Minuten pro Stunde: auf ein Trainingsgerät warten/ das Gerät neu einstellen
1 Minute pro Stunde: an die nächste Übung denken

Die Lösung: Trainieren Sie mit Partner

Unserer Umfrage zufolge verbringen die Befragten fast 10 Prozent ihrer Zeit damit zu warten, Trainingsmaschinen auf ihre Anforderungen einzustellen oder zu warten, bis die Geräte frei sind. Suchen Sie sich einen Trainingspartner, der Sie unterstützt. Während Sie die Sätze beenden, kann Ihr Kumpel frei werdende Geräte besetzen, Sie beide können im Wechsel trainieren. Achten Sie darauf, dass Ihr Trainingspartner eine Hilfe und keine Ablenkung für Sie ist. Setzen Sie sich gemeinsame Ziele.

10 Prozent der Zeit lassen wir uns von anderen ablenken

3 Minuten pro Stunde: Kontakte knüpfen
1,5 Minuten pro Stunde: Training anderer studieren
1,5 Minuten pro Stunde: Smalltalk betreiben

Die Lösung: Konzentrieren Sie sich

Sie sind im Studio leicht abzulenken? „Tragen Sie Kopfhörer. So senden Sie ein klares Signal, dass Sie während des Trainings keinen Smalltalk wollen“, sagt Christoph Gehrke, Fitness-Trainer aus Berlin. Und wenn andere selbst diese Botschaft nicht verstehen, tun Sie einfach so, als müssten Sie übers Headset einer Konferenz lauschen. Gespräche einzuschränken ist nicht unhöflich, sondern notwendig: „Wenn Sie zu lange Pause machen, besteht die Gefahr, dass Muskeln kalt werden.“

18 Prozent der Zeit werden für zu lange Pausen verschwendet

6 Minuten pro Stunde: zwischen den Sätzen länger ausruhen als nötig
2,5 Minuten pro Stunde: Trinkpausen einlegen
1,5 Minuten pro Stunde: in der Sauna sitzen
0,5 Minuten pro Stunde: sich wiegen

Die Lösung: Gehen Sie mit der Zeit

In der Trainingslehre gibt es ganz klare Empfehlungen, wie lange die Pausen zwischen zwei Übungen sein sollten. Für den Maximalkraft-Bereich mit 3 bis 6 Wiederholungen sind 3 Minuten in Ordnung. Im Hypertrophie-Bereich mit 8 bis 12 Wiederholungen ist 1 Minute ausreichend, im Kraftausdauer-Bereich mit 25 Wiederholungen sollten es 1 bis 2 Minuten sein. Wenn Sie im Schätzen schlecht sind, nutzen Sie eine Trainings- App wie den Men’s Health Personal Trainer. Die erinnert Sie daran, wann genau die Verschnaufpause zu Ende ist. Dafür ist das Smartphone im Gym ausnahmsweise erlaubt. Gefahr der Ablenkung zu groß? „Dann nehmen Sie eine herkömmliche Armbanduhr“, empfiehlt Trainer Christoph Gehrke.

Bitte verweisen Sie auf diesen Artikel von www.menshealth.de, wenn Sie diese Infografik einbauen.

Zeitfresser im Gym

Teilen Sie diese Infografik auf Ihrer Website mit diesem Code:

Sponsored SectionAnzeige