Erstgeborene im Vorteil: Wer zuerst kommt, verdient mehr

Wer wird am erfolgreichsten sein?
Auf den Ältesten ruhen größere Erwartungen

Früher bekam der Älteste den Hof, heute bekommt er den besser bezahlten Job

Pech für diejenigen, die eine größere Schwester oder einen älteren Bruder haben: Sie bekommen nicht nur Saures, sondern verdienen später auch weniger. Laut einer Studie haben Erstgeborene die besseren Chancen später Karriere zu machen. Schon in der Schule seien sie den jüngeren Geschwistern in vergleichbaren Lebensjahren um bis zu ein Jahr voraus, so Kjell Salvanes von der Norwegian School of Economics.

Der Ökonom hatte in einer 14-Jahre-Studie die Daten von 1,5 Millionen Norwegern untersucht. Resultat: Die älteren Geschwister übernehmen schon von klein auf Verantwortung und „kommunizieren“ Informationen an die Kleineren. Dies erweise sich später auf dem Arbeitsmarkt als nützlich. Zudem erhielten die jeweils ersten Kinder mehr Aufmerksamkeit von den Eltern, die wiederum größere Erwartungen an sie hätten.

Sponsored SectionAnzeige