Bester Zeugungszeitpunkt: Wetter zum Söhne-zeugen

Herbst: Gunst der Jahreszeit nutzen und Sohn zeugen
Herbst: Gunst der Jahreszeit nutzen und Sohn zeugen

Die beste Zeit um echte Kerle zu zeugen ist der Herbst, so ein Mediziner aus Italien

Wer unbedingt einen Sohn als Nachfahren will, sollte sich jetzt an die Arbeit machen. Eine italienische Untersuchung hat ergeben, dass der Herbst günstig ist für die Zeugung von Söhnen.

Das glaubt zumindest Angelo Cagnacci von der Poliklinik für Gynäkologie in Modena. Der Mediziner hat für über 14000 Schwangerschaften den Konzeptionszeitpunkt bestimmt. Das ist der Punkt weit vor der Geburt, an dem sich entscheidet, ob der Nachwuchs ein Junge oder ein Mädchen wird.

Cagnacci fand in der weltweit ersten Studie dieser Art heraus, dass die Herbstmonate September bis November besonders "jungenfreundlich" sind, die Monate März bis April dagegen eher "jungenfeindlich".

Laut seiner Statistik wurden im Oktober 535 Jungen gegenüber nur 465 Mädchen in der Schwangerschaft "konzeptioniert". Das genaue Gegenteil fand er im April, in dem 513 Mädchen 487 angehenden Kerlen gegenüberstanden.

Warum die Entwicklung von Jungen einer saisonalen Schwankung unterliegt, ist Cagnacci nicht klar. Er vermutet allerdings eine Ähnlichkeit zum Tierreich, wo sich vor allem Wildtiere in einer saisonalen Fortpflanzungsperiode so paaren, dass der Geburtstermin in eine möglichst günstige Zeit für das Überleben der Jungen fällt.

Erwiesen ist auch beim Menschen, dass weibliche Embryonen unempfindlicher sind als männliche. Cagnacci: "Optimal für männliche Nachkommen scheinen lange Tage mit Durchschnittstemperaturen nicht unter 12 Grad Celsius zu sein." Bedingungen also, die bei uns im Herbst, dem Konzeptionszeitpunkt, und im Frühjahr, bei der Geburt, anzutreffen sind.

Sponsored SectionAnzeige